Fußball, Bundesliga, Deutschland, Bayern München, Draxler, Julian Draxler, Paris St. Germain

© Sportreport

Julian Draxler von Paris St. Germain äußerte sich zu den Gerüchten rund um einen möglichen Wechsel zu Bayern München. Für den 24-jährigen ist ein Wechsel zum deutschen Rekordmeister derzeit kein Thema. „France Football“ hat ihn als möglichen Nachfolger von Franck Ribery ins Spiel gebracht.

Im Kölner Südstadion, vor dem Training der deutschen Nationalmannschaft äußerte sich der 24-jährige Mittelfeldspieler zu seiner Zukunft: „Ich liebäugle nicht damit, den Verein im Winter oder Sommer zu verlassen. Ich bin mit PSG mitten in der Saison und konzentriere mich auf die hohen Ziele, die wir haben.“ Er wurde von der französischen Zeitung „France Football“ als möglicher Nachfolger von Franck Ribery bei Bayern München im Sommer 2018 in Verbindung gebracht. „Es ist für mich derzeit überhaupt kein relevanter Zeitpunkt, über meine unmittelbare oder nähere Zukunft nachzudenken,“ fügte Julian Draxler weiter hinzu.

Die Bundesliga sei aber dennoch interessant für ihn. Bayern-Präsident Uli Hoenß meinte vor Wochen dass er „den Bayern gut zu Gesicht stehen würde.“ Der Vertrag des 24-jährigen läuft erst 2021 aus. Der Vertrag von Franck Ribery hingegen geht nur noch bis zum Sommer 2018. Der Vorstandschef der Münchner Karl-Heinz Rummennige äußerte sich bei Sky zur Zukunfrt des Franzosen und stellte die Frage in den Raum, ob Ribery die Zukunft ist oder ob man einen neuen Mann bräuchte. Die Vertragsverlängerung ist jedenfalls derzeit noch nicht in trockenen Tüchern.

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

12.11.2017