Graz gewinnt in Wr. Neustadt, MGA Fivers gegen St. Pölten in WHA

© Sportreport

HIB Handball Graz verbesserte sich in der WHA-Tabelle auf Rang vier. Die Murstädterinnen gewannen am Sonntag auswärts beim ZV Handball Wr. Neustadt 27:21 (10:5).

„Das Spiel war geprägt von starken Torfrauen- und Deckungsleistungen auf beiden Seiten – und von der mangelnden Effizienz unserer Mannschaft vor dem gegnerischen Tor. In der Offensive hat Graz ganz anders agiert und somit auch verdient gewonnen“, resümierte Wr. Neustadts Sportdirektor Stephen Gibson.

Im zweiten Spiel des Tages feierte Vizemeister und Cup-Sieger MGA Fivers einen souveränen 31:25 (19:13)-Heimsieg über die Union St. Pölten. Die Wienerinnen sind Sechste vor den punktegleichen Wr. Neustädterinnen.

WHA, 8. Runde
11.11.: WAT Atzgersdorf – UHC Eggenburg 20:22 (7:12)
12.11.: ROOMZ HOTELS ZV Handball Wr. Neustadt – HIB Handball Graz 21:27 (5:10)
12.11.: MGA Fivers – Union St. Pölten 31:25 (19:13)

Tulln wirft Leoben erneut aus ÖHB-Cup
Landesligist Union Handball Club Tulln sorgte für die nächste Überraschung im ÖHB-Cup. Mario Vizvary, Andras Bozso, Patrick Vizvary und Co. setzten sich wie schon im Vorjahr gegen die JURI Union Leoben durch, gewannen in ihrer Heimhalle 32:29 (16:12). Tulln steht somit im Achtelfinale.

Tulln legte in der ersten Halbzeit den Grundstein zum Erfolg, setzte sich zwischenzeitig mit sieben Toren ab. Zwar kam der Favorit aus Leoben noch einmal auf -1 heran (25:26, 52. Min.), doch die routinierten Gastgeber behielten die Nerven und nahmen den Bundesligisten aus dem Bewerb.

Zum Abschluss der zweiten Runde musste sich der Vöslauer HC dem spusu HLA-Team HC Bruck 23:28 (14:11) geschlagen geben. Dabei war der Bundesligist lange tonangebend, lag zwischen der 8. und 47. Minute voran.

Das Achtelfinale wird am Dienstag ausgelost!

ÖHB-Cup Männer, 2. Runde
17.10.: UHC Erste Bank Hollabrunn – HSG Graz 30:29
28.10.: Union Sparkasse Korneuburg – ATV Trofaiach 34:33
07.11.: UHC Graz – HSG Remus Bärnbach/Köflach 20:25
11.11.: SK Keplinger-Traun – Sportunion Die Falken St. Pölten 27:30 (12:17)
11.11.: WAT Atzgersdorf – Schlafraum.at Kärnten 31:23 (19:12)
11.11.: medalp Handball Tirol – HBA FIVERS WAT Margareten 30:33 (16:18)
12.11.: Union Handball Club Tulln – JURI Union Leoben 32:29 (16:12)
12.11.: Vöslauer HC – HC Bruck 23:28 (14:11)

Freilos 2. Runde: Bregenz Handball, SC kelag Ferlach, HC FIVERS WAT Margareten, HC LINZ AG, Sparkasse Schwaz Handball Tirol, Alpla HC Hard, SG INSIGNIS Handball WESTWIEN, Moser Medical UHK Krems

Presseinfo ÖHB

12.11.2017