Zlatan Ibrahimovic

© Sportreport

Ohne den zurückgetretenen Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic schaffte Schweden die große Sensation und qualifizierte sich gegen Italien für die Fußball-WM 2018 in Russland. Nun kursieren erste Gerüchte wonach der 36-Jährige ein Comeback im Nationalteam feiern könnte. Angeheizt werden die Spekulationen durch eine SMS seines Beraters.

„Wenn es nach mir geht, würde ich ihn persönlich dort abliefern“, wird Mino Raiola von der schwedischen Zeitung „Expressen“ aus einer SMS zitiert. Der Sportdirektor des schwedischen Verbandes Lars Richt will diese Möglichkeit zumindest nicht ausschließen.

Ein mögliches Comeback von Zlatan Ibrahimovic stößt aber nicht nur auf Zustimmung. Es gibt auch einige Kritiker an diesem Plan. Was der 36-Jährige Stürmer in Diensten von Manchester United dazu sagt ist nicht bekannt. Auf seinen Twitter-Account postete er ein Bild der Nationalmannschaft mit dem Text „We are Sweden“.

14.11.2017