Volleyball, VLM, Austrian Volley League Women, SG Prinz Brunnenbau Volleys, TI-Fun-Box-volley, TI-Fun-Box-volley vs. SG Prinz Brunnenbau Volleys

© Sportreport

In der Austrian Volley League Women kommt es zum Duell TI-Fun-Box-volley vs. SG Prinz Brunnenbau Volleys. Fünf Punkte liegen Pergs Volleyballprinzessinnen in der Tabelle vor TI-Fun-Box-volley. Diesen Abstand gilt es am Samstagabend im Auswärtsspiel in der Austrian Volley League Women gegen die Tirolerinnen zu verteidigen. „Unser Ziel ist in das Playoff einzuziehen. Dafür müssen wir den sechsten Tabellenplatz halten“, erklärt Pergs Sportdirektor Josef Trauner.

Dafür muss sein Team vor allem gegen jene Gegner, die sich hinter den Pergerinnen in der Tabelle befinden, Punkte holen. Die Tirolerinnen und die Oberösterreicherinnen kennen die Tücken der Hoffnungsrunde nur zu gut. Am Ende der letzten Saison standen beide Mannschaften in der Relegation. Sie schafften zwar beide den Klassenerhalt, aber diese nervliche Anspannung wollen sich vor allem die Mühlviertlerinnen in dieser Saison ersparen.

Zuletzt besiegten sie die Tirolerinnen im Cupviertelfinale klar. Im Gegensatz zum Cup können die Vereine aber in der Austrian Volley League auf den Einsatz ihrer Legionärinnen vertrauen. Die Prinzessinnen haben aber in dieser Woche einen Abgang zu verzeichnen. Mittelblockerin Natalia Perlinska bekam ein Angebot aus der polnischen Superliga und zog ihre Vertragsklausel. „Das ist natürlich schade, aber ich kann es aus ihrer Sicht völlig verstehen“, erklärt Trauner.

Die letzten vier Ligaduelle gegen die Tirolerinnen gingen jeweils an den Spielgastgeber. „TI-Volley ist immer besonders stark vor heimischer Kulisse. Aber wir haben die Mittel um sie unter Druck zu setzen“, sagt Trauner. Diagonalangreiferin Diana Mitrengova hat in den bisherigen sieben Partien für Perg schon 100 Punkte erzielt. Sie will am Samstag ihre Statistik weiter verbessern.

Austrian Volley League Women
TI-FUN-BOX-volley – SG Prinz Brunnenbau Volleys
02/12/17 17:30 Uhr
USI Sportinstitut Innsbruck

Die nächsten Spiele:
06/12/17 AVL SG Prinz Brunnenbau Volleys – SG VB NÖ Sokol/Post
08/12/17 AVL VBV Trofaiach – SG Prinz Brunnenbau Volleys
16/12/17 AVL PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg – SG Prinz Brunnenbau Volleys
13/01/18 AVL SG Prinz Brunnenbau Volleys – UVC Holding Graz
20/01/18 AVL SG Prinz Brunnenbau Volleys – SG Kelag Klagenfurt

Medieninfo: Brunnenau Volleys

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

30.11.2017