Gregor Schlierenzauer

© Sportreport

Nach seiner Verletzungspause wird Gregor Schlierenzauer am kommenden Wochenende in den Weltcup zurückkehren. In Titisee/ Neustadt stehen am 9.+10.12. ein Team- und ein Einzelbewerb auf dem Programm.

Nach dem Bewerben in Finnland und Russland, verbunden mit anstrengenden Reisen, ist der Skisprungweltcup nun in Mitteleuropa angekommen. Bevor nach der Weihnachtspause mit der Vierschanzentournee das erste Saisonhighlight wartet, stehen noch Weltspringen im Schwarzwald und in der Schweiz auf dem Programm. Ab dem Wochenende wird auch Rekordweltcupsieger Gregor Schlierenzauer sein erstes Weltcupspringen bestreiten. Der Tiroler hatte sich Anfang November beim Gleittraining in der Ramsau eine Seitenbandverletzung im rechten Knie zugezogen. Zuletzt hat Schlierenzauer mit der Stamser-Trainingsgruppe von Christoph Strickner und ÖSV-Cotrainer Harald Rodlauer in Lillehammer ein Schneetraining absolviert. Für Titisee/ Neustadt fühlt sich der 27jährige nun fit für den Einstieg in die Olympiasaison.

***Cheftrainer Heinz Kuttin:*** „Ich freue mich für Gregor, dass es ihm wieder gut geht und er nun sein Comeback feiern kann. Es ist auch wichtig für die Mannschaft, ihn wieder dabei zu haben. Einfach vorne hineindonnern wird es aber nicht spielen. Man darf nicht vergessen, dass er direkt von einer Verletzung zurückkommt. Im Moment ist die Dichte so hoch, dass selbst top fitte Springer mit einem kleinen Fehler keine Chance auf ein Topergebnis haben. Bei Gregor wird es wichtig sein, dass er mit Ruhe und dem Fokus auf seine Stärken in das Wettkampfgeschehen einsteigt. Die Krafttests haben gezeigt, dass er schon sehr spritzig ist, die volle Power wie vor der Verletzung ist aber noch nicht da. Die kommt dann erst mit regelmäßigen, intensiven Trainingseinheiten.“

Audiointerview mit Gregor Schlierenzauer:

ÖSV-Mannschaft für Titisee/ Neustadt:
Stefan Kraft
Manuel Fettner
Daniel Huber
Clemens Aigner
Michael Hayböck
Manuel Poppinger
Gregor Schlierenzauer

Zeitplan WC Neustadt:
Freitag 8.12.2017:
09.30 Uhr Offizielles Training
12.00 Uhr Qualifikation

Samstag 9.12.2017:
15.00 Uhr Probedurchgang
16.00 Uhr Mannschaftsspringen
anschließ. Finale

Sonntag 10.12.2017:
14:30 Uhr Probe
15:30 Uhr Erster Wertungsdurchgang
anschließ. Finale

05.12.2017