Fußball, Bundesliga, Tipico Bundesliga, Sturm Graz, Trainer, Vogel, Heiko Vogel, Foda, Franco Foda

© Sportreport

Heiko Vogel wird ab 1. Jänner 2018 neuer Cheftrainer von Sturm Graz. Der 42-Jährige unterschreibt bei den Schwarz-Weißen einen Vertrag bis 2019. Günter Kreissl nach einer intensiven Sondierungsphase: „Heiko hat uns in den gemeinsamen Gesprächen überzeugt und erfüllt darüber hinaus viele Kriterien nach denen wir gesucht haben.“

FC Bayern als Beginn

Der im pfälzischen Bad Dürkheim geborene Deutsche schloss das Studium der Sportwissenschaften an der TU München ab, ehe er sich als Trainerassistent von Hermann Hummels im Nachwuchsbereich des FC Bayern seine ersten Sporen als Coach verdiente. Im gleichen Zeitraum absolvierte Vogel die Ausbildung zum Fußball-Lehrer an der Sporthochschule Köln.

Champions League Achtelfinale

Lange Zeit war der ehemalige Mittelfeldspieler Assistenz-Trainer von Thorsten Fink. Beim FC Ingolstadt 04 und dem FC Basel begleitete er den ehemaligen Bayern-Profi. Beim FC Basel übernahm Heiko Vogel im Oktober 2011 zum ersten Mal in seiner Karriere ein Profiteam als Cheftrainer. Gleich im ersten Jahr erreichte er mit dem Schweizer Rekordmeister das UEFA Champions League Achtelfinale und holte das Schweizer Double. Der Neo-Sturmtrainer kehrte im Jahr 2013 zum FC Bayern München als A-Junioren-Trainer und Leiter der Nachwuchsabteilung zurück. Vom Jahr 2015 bis zum Frühjahr 2017 trainierte Vogel die FC Bayern Amateure.

Trainerteam steht fest

Joachim Standfest als Co-Trainer und Spielanalyst Patrick Dippel werden Vogel bei seiner Arbeit unterstützen. Stefan Loch (Tormanntrainer) und Walter Niederkofler (Konditionstrainer) bleiben weiterhin im Trainerteam.

Medieninfo: Sturm Graz

06.12.2017