Fußball, Deutschland, Bundesliga, Eintracht Frankfurt, Niko Kovac, Bayern München, Borussia Dortmund, Kovac

© Sportreport

Eintracht Frankfurt-Coach Niko Kovac äußerte sich im Rahmen eines Sponsoren-Termins über die Gerüchte rund um seine Person. Er gilt als heißester Nachfolger von Jupp Heynckes bei Bayern München. Auch bei Borussia Dortmund soll er auf dem Wunschzettel stehen.

Laut der SportBild hat sich der derzeitige Trainer von Eintracht Frankfurt im Rahmen eines Sponsoren-Termins zu den Frankfurtern bekannt. Der ehemalige Red Bull Salzburg-Spieler und Co-Trainer wird als heißester Nachfolger von Jupp Heynckes bei Bayern München gehandelt. Auch bei Borussia Dortmund soll er im Gespräch sein, da der Trainerstuhl von Peter Bosz derzeit gehörig wackelt. „Ich habe einen Vertrag bis 2019. Den erfülle ich,“ meinte der 46-jährige.

Der gebürtige Kroate war von 2006 – 2009 Spieler bei Red Bull Salzburg. 2011 – 2012 fungierte er als Co-Trainer bei der Kampfmannschaft der Bullen. Von 2013 – 2015 war er Trainer der kroatischen Nationalmannschaft.

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

06.12.2017