Fußball, Bundesliga, Tipico Bundesliga, Zahlen, Daten, Fakten, Vorschau, 19. Runde

© Sportreport

Am kommenden Wochenende steht die 19. Runde der Tipico Bundesliga auf dem Programm. Zahlen, Daten und Fakten zu den 5 Begegnungen des Spieltags.

Rapid Wien – SV Mattersburg
Samstag, 09.12.2017, 16:00 Uhr, Allianz-Stadion, Schiedsrichter Sebastian Gishamer

Der SK Rapid Wien blieb in den letzten neun Duellen in der Bundesliga gegen den SV Mattersburg unbesiegt und gewann davon sechs Spiele. In den jüngsten beiden Heimduellen gegen die Burgenländer erreichten die Wiener jeweils ein Remis. Der letzte Auswärtserfolg bei Rapid gelang Mattersburg am 29. August 2015 im Ernst-Happel-Stadion mit 4:2.

Rapid ist in der Bundesliga seit drei Spielen sieglos und hat die letzten beiden Heimspiele jeweils verloren. Die Mattersburger haben von bisher neun Auswärtsspielen eines gewonnen, jenes in Wien beim 3:1 im Ernst-Happel-Stadion gegen Austria Wien.

Mario Sonnleitner steht vor seinem 350. Bundesligaspiel (46 für den GAK, 83 für Sturm Graz, 220 für Rapid).

– Der SK Rapid ist seit 9 Spielen gegen den SV Mattersburg ungeschlagen (6 Siege, 3 Remis). Für die Wiener ist das momentan die längste derartige Serie gegen ein aktuelles Team der Tipico Bundesliga.
– Der SK Rapid Wien traf in 24 der 25 Heimspiele gegen den SV Mattersburg in der Tipico Bundesliga. Nur am 11. Mai 2011 blieben die Wiener in einem Heimspiel gegen den SV Mattersburg torlos (0:0).
– Der SK Rapid Wien traf in 12 Heimspielen in Folge – erstmals seit März 2016. Damals traf Rapid in 13 Heimspielen in Folge, das 13. Spiel war ein 3:0 gegen den SV Mattersburg (2015/16, Rd. 25).
– Der SV Mattersburg erzielte 12 Tore nach Standardsituationen – Höchstwert in dieser Saison der Tipico Bundesliga. 4 der letzten 6 Mattersburg-Tore gegen den SK Rapid Wien wurden nach Standards erzielt.
– Gerald Baumgartner ist als Trainer in Pflichtspielen beim SK Rapid Wien ungeschlagen. Mit dem SV Mattersburg spielte er in der Tipico Bundesliga 2-mal remis, mit dem FK Austria Wien gewann er und im Uniqa-ÖFB-Cup stieg er mit dem FC Pasching auf.

Gesamtbilanz: 50 Spiele / 26 S / 13 U / 11 N – Tore: 89:43
Heimbilanz: 25 Spiele / 15 S / 7 U / 3 N – Tore: 53:22
1. Spiel gegeneinander: 24.08.2003 (4:1)
1. Heimspiel: 01.11.2003 (3:1)
Höchster Sieg: 6:1 (21.11.2015)
Höchster Heimsieg: 4:0 (25.10.2009)
Höchste Niederlage: 2:4 (29.08.2015)
Höchste Heimniederlage: 2:4 (29.08.2015)
Die letzten Spiele gegeneinander:
1:0 (A/30.09.2017) – 2:2 (H/22.07.2017) – 3:1 (A/25.05.2017) – 1:1 (H/18.03.2017)

Sturm Graz – SKN St. Pölten
Samstag, 09.12.2017, 18:30 Uhr, Merkur Arena, Schiedsrichter Oliver Drachta

Sturm Graz hat die letzten drei Spiele gegen den SKN St. Pölten jeweils gewonnen, darunter auch die jüngsten beiden Heimduelle. In allen drei Begegnungen, die in Graz stattfanden, erzielten die Niederösterreicher jeweils zwei Tore.

Die Steirer sind in dieser Saison daheim noch unbesiegt und mit sieben Siegen und zwei Remis auch das beste Heimteam der Liga. St. Pölten ist auswärts noch sieglos und holte in neun Spielen nur einen Punkt.

– Sturm Graz gewann in der Tipico Bundesliga gegen den SKN St. Pölten nur, wenn die Steirer 3 Tore erzielten (4 Siege).
– Sturm Graz traf in jedem der 6 Duelle in der Tipico Bundesliga gegen den SKN St. Pölten. So viele Duelle ohne ein einziges torloses Spiel gelangen den Steirern sonst nur gegen den SC Austria Lustenau (12 Spiele).
– Der SKN St. Pölten traf 9-mal gegen Sturm Graz. So häufig trafen die Niederösterreicher in der Tipico Bundesliga gegen kein anderes Team.
– Sturm Graz spielte 7-mal zu null – so häufig wie sonst nur der SK Rapid Wien in dieser Saison der Tipico Bundesliga.
– Sturm Graz erzielte die letzten 4 Tore ab der 76. Minute – wie zuletzt im April 2016. Der SKN St. Pölten kassierte 13 Gegentore ab der 76. Minute – so viele wie kein anderes Team in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

Gesamtbilanz: 6 Spiele / 4 S / 0 U / 2 N – Tore: 14:9
Heimbilanz: 3 Spiele / 2 S / 0 U / 1 N – Tore: 7:6
1. Spiel gegeneinander: 20.08.2016 (3:1)
1. Heimspiel: 05.11.2016 (1:2)
Höchster Sieg: 3:0 (30.09.2017)
Höchster Heimsieg: 3:2 (06.05.2017 / 23.07.2017)
Höchste Niederlage: 1:2 (05.11.2016 / 26.02.2017)
Höchste Heimniederlage: 1:2 (05.11.2016)
Die letzten Spiele gegeneinander:
3:0 (A/30.09.2017) – 3:2 (H/23.07.2017) – 3:2 (H/06.05.2017) – 1:2 (A/26.02.2017)

LASK – Admira Wacker
Samstag, 09.12.2017, 18:30 Uhr, TGW Arena, Schiedsrichter Alexander Harkam

Die bisherigen beiden Saisonduelle zwischen dem LASK und FC Flyeralarm Admira endeten jeweils mit Heimsiegen. Davor standen sich die beiden Traditionsklubs über 16 Jahre lang nicht mehr in einem Meisterschaftsspiel gegenüber.

Das LASK hat drei der letzten vier Ligaspiele verloren, im letzten Heimspiel gegen RZ Pellets WAC gelang jedoch ein 2:0-Heimsieg. Die Admira wiederum hat drei der letzten vier Spiele gewonnen, das letzte Auswärtsspiel bei Sturm Graz jedoch mit 1:6 verloren.

– Der LASK gewann das erste Heimspiel gegen den FC Flyeralarm Admira in dieser Saison. Beide Heimspiele einer Saison der Tipico Bundesliga gegen die Admira zu gewinnen gelang den Linzern nur 1979/80.
– Der LASK traf in den letzten 15 Duellen in der Tipico Bundesliga gegen den FC Flyeralarm Admira immer. Das ist die längste derartige Serie der Oberösterreicher gegen ein anderes Team in der Tipico Bundesliga.
– In Spielen des FC Flyeralarm Admira fielen 62 Tore – Höchstwert in dieser Saison der Tipico Bundesliga. In Spielen des LASK wurde 45-mal eingenetzt – nur in Spielen des RZ Pellets WAC (41-mal) seltener.
– Rene Gartler erzielte in der Tipico Bundesliga 7 Tore gegen den FC Flyeralarm Admira – so viele wie gegen kein anderes Team.
– Der FC Flyeralarm Admira verlor unter Ernst Baumeister nur 2 der 11 Spiele in der Tipico Bundesliga 2017/18 – nur der FC Red Bull Salzburg in diesem Zeitraum weniger (keine Niederlage).

Gesamtbilanz: 112 Spiele / 39 S / 30 U / 43 N – Tore: 171:171
Heimbilanz: 56 Spiele / 26 S / 14 U / 16 N – Tore: 94:72
1. Spiel gegeneinander: 13.10.1940 (2:6)
1. Heimspiel: 23.03.1941 (0:1)
Höchster Sieg: 5:1 (14.10.1997)
Höchster Heimsieg: 4:1 (20.08.1971 / 11.09.1976 / 31.08.1979 / 08.03.1980)
Höchste Niederlage: 2:6 (13.10.1940)
Höchste Heimniederlage: 0:4 (10.10.1987)
Die letzten Spiele gegeneinander:
2:4 (A/30.09.2017) – 3:0 (H/22.07.2017) – 1:3 (H/02.05.2001) – 1:1 (A/02.12.2000)

SCR Altach – FK Austria Wien
Sonntag, 10.12.2017, 14:00 Uhr, CASHPOINT Arena, Schiedsrichter Andreas Heiß

Der SCR Altach hat die letzten vier Heimspiele gegen den FK Austria Wien nicht verloren, drei davon gewonnen. Seit dem Wiederaufstieg 2014 haben die Vorarlberger in jedem Heimspiel gegen die Wiener zumindest ein Tor erzielt. Seitdem gab es nur einen Auswärtssieg der Austria (2:1 am 3. Oktober 2015).
Die Altacher haben zwei der letzten drei Heimspiele verloren. In den letzten acht Partien spielten die Vorarlberger nicht unentschieden. Den Wienern gelang in den letzten acht Spielen nur ein Sieg (2:1 in Wolfsberg), dagegen gingen fünf Matches verloren.

– Der SCR Altach gewann in der Tipico Bundesliga 9-mal gegen den FK Austria Wien – nur gegen den SK Rapid Wien (10-mal) häufiger.
– Der SCR Altach traf in den letzten 8 Heimspielen gegen den FK Austria Wien. 9 Heimspiele in Folge mit Treffer gegen ein anderes Team wären ein neuer Rekord für die Vorarlberger in der Tipico Bundesliga.
– Sowohl der SCR Altach wie auch der FK Austria Wien erzielten je 7-mal das 1:0. Danach gaben beide Teams nur je 2-mal Punkte ab – nur der SK Puntigamer Sturm Graz (1-mal) seltener.
– CASHPOINT SCR Altach gegen FK Austria Wien ist auch das Duell der Superjoker der Hinrunde. Nur Johannes Aigner und Christoph Monschein trafen je 3-mal als Einwechselspieler.
– Aigner erzielte 72 Tore in der Tipico Bundesliga. Er traf gegen jedes Team, gegen das er antrat. Gegen den FK Austria Wien traf er 8-mal (wie gegen den FC Red Bull Salzburg) – gegen kein Team häufiger.

Gesamtbilanz: 26 Spiele / 9 S / 4 U / 13 N – Tore: 31:40
Heimbilanz: 13 Spiele / 7 S / 2 U / 4 N – Tore: 19:12
1. Spiel gegeneinander: 09.09.2006 (1:0)
1. Heimspiel: 09.09.2006 (1:0)
Höchster Sieg: 5:1 (06.11.2016)
Höchster Heimsieg: 5:1 (06.11.2016)
Höchste Niederlage: 0:4 (13.04.2008)
Höchste Heimniederlage: 0:4 (13.04.2008)
Die letzten Spiele gegeneinander:
0:2 (A/01.10.2017) – 3:0 (H/23.07.2017) – 1:1 (H/07.05.2017) – 3:1 (A/25.02.2017)

WAC – FC Red Bull Salzburg
Sonntag, 10.12.2017, 16:30 Uhr, Lavanttal-Arena, Schiedsrichter Harald Lechner

Der WAC hat die beiden bisherigen Heimspiele im Jahr 2017 gegen den FC Red Bull Salzburg jeweils mit 0:2 verloren. Davor waren die Kärntner von 2014-2016 in sechs Heimspielen in Folge gegen den Meister ungeschlagen geblieben (3 Siege, Remis). Den Salzburgern gelangen in der Lavanttal-Arena bisher noch nie mehr als zwei Tore pro Spiel.

Der WAC ist seit 12 Spielen sieglos und holte in diesem Zeitraum sechs Punkte aus Unentschieden. Der Meister, der sich auch den Herbstmeistertitel sicherte, ist seit 12 Spielen unbesiegt und gewann dabei acht Mal.
Alexander Kofler steht vor seinem 100. Bundesligaspiel.

– Der FC Red Bull Salzburg erzielte gegen den RZ Pellets WAC 45 Tore – so viele wie kein anderes Team in der Tipico Bundesliga.
– Der FC Red Bull Salzburg holte aus den ersten 18 Spielen 41 Punkte – erstmals so viele in der 3-Punkte-Ära.
– Der FC Red Bull Salzburg kassierte 8 Gegentore in Auswärtsspielen – Bestwert. Seit 2005/06 waren es sonst nur 2010/11 so wenige Gegentore nach 9 Auswärtsspielen (6).
– Der WAC spielte 4-mal 0:0 – Höchstwert. Der Rekord an 0:0 in einer Saison der Tipico Bundesliga liegt bei 10 – LASK (1979/80) und SK Puntigamer Sturm Graz (1989/90).
– Alexander Kofler steht vor seinem 100. Spiel in der Tipico Bundesliga. Er wehrte 73,3% der Schüsse ab – Bestwert in dieser Saison.

Gesamtbilanz: 22 Spiele / 3 S / 8 U / 11 N – Tore: 22:45
Heimbilanz: 11 Spiele / 3 S / 4 U / 4 N – Tore: 12:15
1. Spiel gegeneinander: 04.08.2012 (0:2)
1. Heimspiel: 04.08.2012 (0:2)
Höchster Sieg: 2:0 (11.05.2014)
Höchster Heimsieg: 2:0 (11.05.2014)
Höchste Niederlage: 0:5 (16.03.2014)
Höchste Heimniederlage: 0:2 (04.08.2012 / 15.04.2017 / 22.07.2017)
Die letzten Spiele gegeneinander:
2:2 (H/15.10.2016) – 1:1 (A/30.07.2016) – 0:2 (H/15.04.2017) – 0:3 (A/17.12.2016)

Medieninfo: Bundesliga

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

08.12.2017