Volleyball

© Sportreport

Vizemeister Askö Linz-Steg hat sich durch einen 3:1 (25:15, 22:25, 25:19, 25:20)-Auswärtssieg bei der TI-Fun-Box-Volley an die Spitze der AVL Women gesetzt.

Für den neuen Tabellenführer war es der neunte Sieg im elften Spiel und liegt nun zwei Punkte vor der SG Kelag Klagenfurt. Serienmeister SG VB NÖ Sokol/Post und Cupsieger UVC Holding Graz sind drei Zähler zurück, haben allerdings ein Spiel weniger ausgetragen.

Linz-Steg trifft am Dienstag im Hinspiel des Challenge Cup-Sechzehntelfinales auswärts auf den spanischen Club Ibsa CV Las Palmas. Auch die Grazerinnen sind im Einsatz, empfangen Dinamo Krasnodar aus Russland.

AVL Women, 11. Runde
10.12.: TI-Fun-Box-Volley – ASKÖ Linz/Steg 1:3 (15:25, 25:22, 19:25, 20:25)

12. Runde
16.12., 17:00: VBV Trofaiach-Eisenerz -TI-Fun-Box-Volley
16.12., 17:30: UVC Holding Graz -SG VB NÖ Sokol/Post
16.12., 18:00: VC Tirol – SG Kelag Klagenfurt
16.12., 18:00: PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg – SG Prinz Brunnenbau Volleys Perg/Schwertberg
16.12., 18:30: ASKÖ Linz/Steg -TSV Sparkasse Hartberg

CEV Challenge Cup Women, Sechzehntelfinal-Hinspiele
12.12., 19.00: Ibsa CV Las Palmas (ESP) – ASKÖ Linz/Steg (AUT)
12.12., 19.00: UVC Holding Graz (AUT) – Dinamo Krasnodar (RUS)
Rückspiele zwischen 9. u. 11. Jänner

Presseinfo ÖVV/AVL Men/AVL Women/red.

10.12.2017