Eishockey, EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, Red Bull Slazburg, VSV, Red Bull Salzburg vs. VSV

© Sportreport

In der 29. Runde der Erste Bank Eishockey Liga steht das Duell Red Bull Salzburg vs. VSV auf dem Programm. Das letzte Spiel gegen Villach liegt schon eineinhalb Monate zurück, damals mussten sich die Red Bulls zuhause mit 3:5 geschlagen geben.

Das soll sich diesmal ändern, beim zweiten Heimspiel der Saison gegen den VSV wollen die Salzburger wieder reüssieren und möglichst weiter an das Spitzentrio der Liga heranrücken. Der Papierform nach ist das eine machbare Aufgabe, aber es gilt wie bei jedem Spiel, 100% Leistung aufs Eis zu bringen.

Red Bull Salzburg Head Coach Greg Poss hat die letzte Begegnung mit den Villacher Adlern noch gut im Kopf: „Beim letzten Heimspiel gegen die Villacher sind wir einige Male in ihre Konter gelaufen. Das wollen wir diesmal auf jeden Fall vermeiden und stabiler spielen. Wir wollen die Punkte und müssen morgen so wie in jedem Spiel diesen Endspielcharakter wie gestern zeigen, um zum Erfolg zu kommen.“

Gespannt sein darf man darüber hinaus, wie sich der VSV in seinem vierten Spiel unter dem neuen Trainer Markus Peintner präsentieren wird. Der 36-jährige vormalige Stürmer, der selbst die meiste Zeit seiner Karriere in Villach gespielt hat, war seit 2014 Assistant Coach des VSV und hat nun vor zwei Wochen Greg Holst als Head Coach beerbt. Gestern in Dornbirn konnte er seinen ersten Sieg (4:3) als neuer Chef hinter der Bande feiern, davor setzte es für den Tabellenzehnten Niederlagen gegen Bozen und Znojmo.

Die Red Bulls wollen sich dennoch voll auf die eigene Linie konzentrieren und können mit Selbstvertrauen in die Partie gehen, nachdem sie auch gestern wieder trotz des Fehlens vieler Stammkräfte, dafür aber mit einer frisch aufspielenden vierten Linie – der 20-jährige Dario Winkler hat bei der schönen Vorlage zu Alexander Cijans Tor seinen ersten Assistpunkt in der EBEL verzeichnet – eine starke Leistung gezeigt haben.

Beim dritten Saisonduell mit dem VSV – es steht 1:1 nach Siegen – müssen die Salzburger wie gestern auf die Rekonvaleszenten Dominique Heinrich, Matthias Trattnig, Layne Viveiros, Alexander Rauchenwald und Alexander Pallestrang verzichten. Zusätzlich fällt Daniel Jakubitzka aus, der sich gestern in Klagenfurt verletzt hat.

Erste Bank Eishockey Liga
EC Red Bull Salzburg – EC VSV
So, 17.12.2017; Salzburger Eisarena, 16:00 Uhr

Medieninfo: RBS

16.12.2017