Fußball, Bundesliga, Tipico Bundesliga, SV Mattersburg, WAC, SV Mattersburg vs. WAC, Pappelstadion

© Sportreport

In der 19. Runde der tipico Bundesliga kam es zum Duell SV Mattersburg vs. WAC. Die Burgenländer feiern im letzten Heimspiel 2017 einen klaren 5:1 Heimsieg gegen die Wolfsberger.

Gleich in der zweiten Minute kam die Baumgartner-Elf zu einer großen Gelegenheit. Okugawa bediente Prevljak, der direkt abzog. Kofler konnte gerade noch so den Rückstand der Wolfsberger verhindern. Nach einem furiosen Beginn der Hausherren flachte das Spiel etwas ab. In der 32. Minute belohnten sich die Mattersburger für ihr Engagement in der Anfangsphase. Okugawa sah Prevljak und der Angreifer der Burgenländer musste lediglich einschieben. Die Wolfsberger präsentierten sich offensiv harmlos.

In der 54. Minute hatte Okugawa eine großartige Möglichkeit. Der Mattersburger tankte sich in den Strafraum durch, ehe er in Kofler seinen Meister fand. Im Gegenzug war es wieder der Japaner, der wieder einmal Prevljak bediente. Zweitgenannter verpasste die Flanke jedoch. Dann kam aber Seidl, der nach einem Konter ins lange Eck trifft und auf 2:0 erhöhte. In der 72. Minute kam es für den WAC noch dicker. Okugawa legte auf Seidl. Dieser wiederum bediente Bürger, der aus Abseitsposition zum 3:0 einschob. Wenige Minuten später kam noch einmal Spannung auf, als Flecker mit einem tollen Weitschuss Ergebniskorrektur betrieben konnte. 5 Minuten vor Schluss verwertete Maierhofer höhstpersönlich eine Hereingabe von Lercher und schraubte den Vorsprung der Mattersburger wieder in die Höhe. Den Schlusspunkt zum 5:1 setzte setzte Okugawa, der die Kugel ins Kreuzeck schlenzte und seiner hervorragenden Leistung die Krone aufsetzte.

SV Mattersburg vs. WAC 5:1 (1:0)
Pappelstadion, Hameter

Tore: Prevljak (32.), Seidl (61.), Bürger (72.), Maierhofer (85.), Okugawa (89.) bzw. Flecker (77.)

SV Mattersburg: Kuster – Höller, Malic, Ortiz, Lercher – Seidl (79./Erhardt), Jano – Okugawa, Perlak, Pink (69./Bürger) – Prevljak (69./Maierhofer)
WAC: Kofler – Hüttenbrenner, Rnic, Drescher – Zündel, Rabitsch (70./Frieser), Offenbacher, Wernitznig (87./Steiger) – Flecker, Gschweidl, Ouédraogo (87./TOpcagic)

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

16.12.2017