Fußball, Austria Wien, Westermann, Heiko Westermann, Austria Wien, Verletzung, Reha, Rehabilitation

© Sportreport

Der Rehabilitationsplan von Austria Wien-Verteidiger Heiko Westermann läuft voll nach Plan. Dies behaupten die Veilchen zumindest gegenüber den Kollegen von 90minuten.at.

Im Heimspiel gegen HNK Rijeka zog sich der routinierte Abwehrspieler eine Knieverletzung zu. Gegen Mattersburg spielte der 34-Jährige am 5. November trotzdem mit Schmerzen. Nun tauchten zuletzt Gerüchte über ein mögliches Karriereende auf. Die Kollegen von 90minuten.at fragten bei den Veilchen nach.

„Reha läuft voll nach Plan. Heiko wird seine Reha zum Teil auch in München absolvieren und wird wie ausgemacht am 15.01.2018 wieder bei der Mannschaft in Steinbrunn sein. Nach heutigem Stand der Dinge wird er am 18.01. mit ins Trainingslager nach Zypern reisen,“ meinte die Austria-Pressestelle. Der ehemalige deutsche Nationalspieler könnte also bereits zur Rückrunde wieder fit sein. Zumindest ein Licht am Ende des Tunnels aus Sicht der Veilchen, die in diesem Herbst von Verletzungssorgen geplagt waren.

Bei Robert Almer sieht die Zukunft allerdings nicht so rosig aus. An ein Comeback kann man beim Torhüter nach seinem Kreuzbandriss noch nicht denken. Auch bei ihm wurde über ein mögliches Ende seiner aktiven Karriere spekuliert.

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

19.12.2017