Eishockey, EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, Vienna Capitals, HC Innsbruck, Albert-Schultz-Eishalle, Vienna Capitals vs. HC Innsbruck

© Sportreport

In der Erste Bank Eishockey Liga kommt es in der Albert-Schultz-Eishalle zum Duell Vienna Capitals vs. HC Innsbruck. Die Truppe von Serge Aubin will im Weihnachtsspiel ein Feuerwerk abbrennen.

Das alljährliche „Caps-Weihnachtsspiel“ ist aus dem gelb-schwarzen Kalender mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Neben dem sportlichen Duell auf dem Eis steht die Vorfreude auf das Weihnachtsfest und der karitative Zweck im Mittelpunkt. Die Vienna Capitals haben für die vorgezogene Bescherung wieder ein buntes Programm zusammengestellt. Der amtierende Meister der Erste Bank Eishockey Liga wird traditionell in eigenen „Christmas-Game-Jerseys“ auflaufen. Diese entstammen erneut der Kreativität von Taylor Vause. Der pfeilschnelle Caps-Stürmer designt seit seiner Jugend Eishockey-Jerseys und zauberte auch heuer eine sehenswerte Caps-Weihnachtsedition. Während und nach dem Spiel können die Fans der Vienna Capitals diese Game-Worn-Jerseys ersteigern. Für drei Dressen (JP Lamoureux, Rafael Rotter und Taylor Vause) kann während des Spiels gegen den HC Innsbruck live geboten werden. Die restlichen Unikate werden in einer verdeckten Auktion per E-Mail (bis Donnerstag, 21. Dezember 2017, 21:00 Uhr) versteigert. Die gesamten Einnahmen aus den Jersey-Versteigerungen kommen ausgewählten Kindercamps für diabeteskranke Kinder zu Gute. „Ich freue mich sehr, dass die Vienna Capitals, wie schon im Vorjahr, meine Diabetes-Initiative „Taylors Type1“ unterstützen und wir somit die aus den Versteigerungen erzielten Einnahmen genau dort einsetzen können wo Hilfe benötigt wird“, so Taylor Vause, der selbst seit seinem 17. Lebensjahr an Diabetes leidet.

Neben den Versteigerungen der „Christmas-Game-Jerseys““ warten auf die Fans der Vienna Capitals noch eine große Weihnachts-Tombola, zwei Auftritte der Donaustädter Kultband „Wiener Wahnsinn“, eine eigens eingerichtete Fotoecke für Schnappschüsse mit dem Caps-Maskottchen Capitano und natürlich auch einige Überraschungen nach dem Spiel.

Sportlichen wollen die Vienna Capitals im Aufeinandertreffen mit den Haien aus Innsbruck ein Feuerwerk abbrennen. Nach der 2:3-Overtime-Niederlage in Dornbirn ist die Vorgabe für das letzte Heimspiel vor Weihnachten klar: Gegen Innsbruck sollen drei Punkte her. „Wir haben gegen die Haie erst am vergangenen Freitag gespielt. Es war eine enge Partie, die wir mit 3:2 gewinnen konnten. Wir rechnen daher auch bei uns zu Hause mit einem heißen Tanz. Wir werden mit viel Tempo versuchen unser Spiel durchzuziehen. Natürlich wollen wir unsere Fans im Weihnachtsspiel mit einem Sieg beschenken“, so Peter Schneider, der in seinen zwölf Saisonspielen für Wien bereits sechs Treffer erzielte.

Face-Off im Duell Wien gegen Innsbruck ist morgen um 18:00 Uhr. Patrick Peter und Sascha Bauer fehlen weiterhin verletzungsbedingt.

Medieninfo: Vienna Capitals

19.12.2017