Langlauf, ÖSV, Baldauf, Dominik Baldauf, Tour de Ski

© Sportreport

Bei der Tour de Ski kam es aus österreichischer Sicht zu knappen Entscheidungen. Dominik Baldauf präsentierte sich am besten. Er landete auf dem 18. Platz und erzielte sein bestes Saisonergebnis.

Dennoch haderte der junge Vorarlberger mit dem heutigen Resultat: „Im Prolog hab ich mich echt stark gefühlt, bis zur Zwischenzeit lag ich sogar noch auf dem ersten Platz. Auch das Viertelfinale lief zu Beginn sehr gut für mich. Am letzten Berg wurde ich leider von einem Konkurrenten ausgebremst. Ich hatte einen richtigen Steher, den ich bis ins Ziel nicht mehr gut machen konnte. Schade heute wäre sicher mehr drinnen gewesen.“ Bernhard Tritscher (34), Luis Stadlober (39) und Lisa Unterweger (41) verpassten denkbar knapp den Finaleinzug. Teresa Stadlober kam auf Platz 51 und Anna Seebacher auf Platz 68.

Bei den Damen landete die Schweizerin Laurien van der Graaff einen Heimsieg und übernahm zugleich die Tourführung. Zweite wurde die Amerikanerin Sophie Caldwell und Dritte die Norwegerin Maiken Caspersen Falla. Bei den Herren gewann Vorjahres Tour de Ski Sieger Sergey Ustiugov (RUS) vor dem Italiner Frederico Pellegrino und dem Franzosen Lucas Chanavat.

Medieninfo: ÖSV

30.12.2017