Georg Zellhofer, SCR Altach

© Sportreport

Am Neujahrstag gab SCR Altach den überraschenden Abgang von Bernard Tekpetey bekannt. Der Leihspieler von Schalke 04 kehrt zu seinem Stammverein zurück. Nun ist Sportdirektor Georg Zellhofer gefordert und befindet sich auf der Suche nach Ersatz.

„Jetzt brauchen wir dringend einen Spieler, besser wären zwei“, sagte der 57-Jährige gegenüber den „Vorarlberger Nachrichten“.

Für SCR Altach ist Bernard Tekpetey bereits der dritte Abgang bzw. Ausfall in der aktuellen Transferperiode. Davor wurde der Vertrag von Emanuel Sakic aufgelöst und Simon Piesinger fällt mit einem Kreuzbandriss bekanntlich langfristig aus. Bernard Tekpetey strebte die Auflösung seines Leihvertrags an, weil er der Meinung war, dass er zu wenig Spielpraxis erhielt. Zehn Einsätze in der Bundesliga und ein Tor stehen für den 20-Jährigen zu Buche.

Als Neuzugänge stehen bei den Vorarlbergern aktuell Amateure-Torjäger Volkan Akyildiz (22) fest. Möglicherweise könnte noch der U20-Kapitän von Kamerun Ourn Gouet hinzukommen, wenn die FIFA den Transfer freigibt. Zusätzlich könnte zum Trainingsstart am Donnerstag noch der eine oder andere Testspieler im Training dabei sein. Darüber liegen jedoch noch keine Informationen vor.

02.01.2018