Eishockey, EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, Serge Aubin, Vienna Capitals, Fehervar, Fehervar vs. Vienna Capitals

© Sportreport

In der Erste Bank Eishockey Liga konnten die Vienna Capitals bei Fehervar einen 5:1 Sieg einfahren. Die Truppe von Serge Aubin fixierte somit als erstes Team der Liga die Play-Off Teilnahme. Nach dem Spiel zeigte sich der Coach äußerst zufrieden.

Die Vienna Capitals haben den ersten Sieg im neuen Jahr eingefahren. Der Tabellenführer der Erste Bank Eishockey Liga gewann auswärts bei Fehervar AV19 verdient mit 5:1. Taylor Vause schnürte bei seinem Comeback einen Doppelpack (7., 36. Min.). Die weiteren Treffer für Wien erzielten Dominic Hackl (12. Min.), Kelsey Tessier (26. Min.) und Ryan McKiernan (48. Min., PP1). Die Wiener stehen somit als erstes Team in den Play-Offs.

Trainer Serge Aubin äußerte sich wie folgt zum Spiel: „Mein Team ist heute sehr stark gestartet. Mir hat sehr gefallen wie die Cracks vom ersten Bully an Gas gegeben haben. Sie waren konzentriert, sind geschlossen aufgetreten und haben einige schöne Aktionen gezeigt. Wir haben die Führung stetig ausgebaut. Auch der frühe Treffer von Fehervar am Anfang des dritten Drittels hat uns nicht aus dem Konzept gebracht. Ich bin sehr zufrieden mit der heutigen Leistung.“

Für die Vienna Capitals geht es mit einem „Heimspiel-Doppel“ weiter. Am Freitag, 5. Jänner 2018, trifft Österreichs Eishockey Meister in der Albert-Schultz-Eishalle auf den HC Orli Znojmo (Face-Off: 19:15 Uhr). Zwei Tage später, am Sonntag, 7. Jänner 2018, steigt dann in Wien-Kagran der Schlager gegen den EC-KAC (17:45 Uhr)

Medieninfo: Vienna Capitals

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

03.01.2018