Austria Wien, Stefan Stangl

© FK Austria Wien

Stefan Stangl wechselt leihweise bis Sommer 2018 von Salzburg zum FK Austria Wien. „Wir hatten durch die Verletzung von Christoph Martschinko Handlungsbedarf und haben mit Stefan die ideale Lösung gefunden“, sagt Sportdirektor Franz Wohlfahrt.

Christoph Martschinko fällt mit seinem Kreuzbandriss voraussichtlich noch bis Sommer aus.

Mit dem 26-jährigen Stefan Stangl hat der FK Austria Wien nun einen Ersatzmann mit Nationalteam-Erfahrung verpflichtet. „Er ist ein Top-Sportler mit einer sehr guten und professionellen Einstellung. Ich bin davon überzeugt, dass er uns bei unserer Aufholjagd im Frühjahr helfen wird“, betont Franz Wohlfahrt.

Stangl: „Für mich ist es genau der richtige Zeitpunkt für diesen Wechsel. Ich freue mich auf die Austria, will hier guten Fußball spielen und Erfolge feiern mit dieser jungen, talentierten Mannschaft.“

Der nunmehr 26-Jährige begann seine sportliche Laufbahn – ebenso wie Martschinko – in der Steiermark beim SV Lebring. Den Großteil seiner Ausbildung genoss der Linksfuß in der Grazer Akademie von Sturm, wo er letztlich über zehn Jahre verbrachte.

Über Wiener Neustadt und Rapid war Stangl letztlich nach Salzburg gewechselt, wo er 2016 auch den Sprung ins Nationalteam schaffte. Der Steirer kam am 15. November 2016 in einem Freundschaftsspiel gegen die Slowakei (0:0) nach 69 Minuten für Markus Suttner ins Spiel.

Der Linksverteidiger absolvierte 13 Pflichtspiele für Salzburg und steuerte darin ein Tor und einen Assist bei.

Medieninfo Austria Wien

05.01.2018