Fußball, Bundesliga, Tipico Bundesliga, Sturm Graz, Blau Weiß Linz, Sturm Graz vs. Blau Weiß Linz, Testspiel, Vorbereitung

© Sportreport

Sturm Graz holte im Testspiel gegen Blau Weiß Linz ein 2:2 Unentschieden. Trainer Heiko Vogel nahm dieses Resultat angesichts der intensiven Tage in Kauf. Das erste Testspiel konnte Sturm gegen SV Allerheiligen mit 4:2 gewinnen.

Die Blackies gingen durch Hierländer in der 11. Minute in Führung. Blau Weiß Linz konnte das Spiel aber durch die Trffer von Krainz und Brandstätter drehen. Zulj sorgte in der 78. Minute schließlich für den 2:2 Endstand.

Sturm Graz vs. FC Blau Weiß Linz 2:2 (1:0)
Trainingszentrum Messendorf Platz 2, 12. Jänner 2018, 14:00 Uhr, 350 Zuschauer

Tore: 1:0 Hierländer (11. Minute), 1:1 Krainz (46.), 1:2 Brandstätter (75.), 2:2 Zulj (78.)

SK Sturm (1. Halbzeit; 4-1-4-1): Siebenhandl; Koch, Luan, Schulz, Wagnes; Lovric; Schmerböck, Potzmann, Hierländer, Eze; Alar
SK Sturm (2. Halbzeit; 4-1-4-1): Schützenauer; Gantschnig, Maresic, Spendlhofer, Lykogiannis; Jeggo; Filip, Zulj, Fadinger, Röcher; Schubert

FC Blau Weiß Linz (Startelf): Hankic; Huspek, Templ, Anic, Gabriel, Cvetko, Hinum, Hartl, Blutsch, Kerschbaumer, Skrivanek

Heiko Vogel: „Wir haben bis jetzt zehn Tage am Stück durchtrainiert. Das merkt man einfach. Es fehlt die Frische im Kopf. Wir haben viele Dinge neu einstudiert und trainiert. Ich denke die Jungs waren bemüht, aber wir waren durch die intensiven Einheiten müde. Das nehme ich in der Vorbereitung aber in Kauf. Jetzt gibt es morgen einen freien Tag und dann geht es für uns ins Trainingslager nach Spanien. Der Gegner war heute sehr aggressiv und bissig. Die Linzer haben das gut gemacht.“

Personalsituation: Philipp Zulechner befindet sich nach wie vor aufgrund eines schweren Infekts im LKH Graz. Christian Schoissengeyr plagen muskuläre Probleme. Er war weiterhin nicht im Einsatz. Philipp Huspek, der heute seinen Vertrag verlängert hat wird im Trainingslager wieder zur Mannschaft stoßen. Außerdem fehlte Martin Ovenstad weiterhin. Er ist nach seiner Erkrankung noch nicht bei 100 Prozent.

Medieninfo: Sturm Graz

12.01.2018