Ruka

© Sportreport

Bernhard Flaschberger gewinnt den ersten von drei Continentalcup-Bewerben im finnischen Ruka. Im Springen noch auf Platz 13 gelegen holte sich der Salzburger mit der zweiten Laufzeit mit 8,5sek Vorsprung auf den zweitplatzierten Hidefumi Denda (JPN) den Sieg. Platz drei geht mit Thomas Joebstl (+13,8sek) ebenso an den ÖSV. Joebstl verbesserte sich dabei mit der schnellsten Laufzeit von Platz 19 nach dem Springen auf Platz 3 im Endergebnis.

Martin Fritz auf Platz 4 und Florian Dagn auf Platz 6 runden das mannschaftlich sehr starke Abschneiden des ÖSV-Teams ab.

Medieninfo ÖSV

12.01.2018