Eishockey, EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, HC Innsbruck, Innsbrucker Haie, KAC, KAC vs. HC Innsbruck

© Sportreport

In der Erste Bank Eishockey Liga stand das Duell KAC vs. HC Innsbruck auf dem Programm. Die Rotjacken schenkten eine 3:0-Führung her und verlieren mit 6:5 nach Penaltyschießen. Der KAC damit weiter auf die vorzeitige Playoff Qualifikation warten. John Lammers verwandelte den entscheidenden Penalty und sicherte den Tirolern den sechsten Sieg in Folge!

Der EC-KAC legte einen starken Start hin. Von Beginn an hatten die Klagenfurter den HC TWK Innsbruck „Die Haie“ im Griff und konnten bald die Früchte ihre Arbeit ernten. Manuel Geier besorgte das 1:0. Nur drei Minuten später stand Marco Richter goldrichtig und erhöhte auf 2:0. Innsbruck-Goalie Rene Swette erwischte keinen guten Tag. Nach dem 3:0 durch Thomas Koch in der elften Minute verließ er seinen Arbeitsplatz. Für Koch war es das 300. Tor in der Erste Bank Eishockey Liga. Patrik Nechvatal, der für Swette ins Tor kam, machte seine Sache gut, machte einige gute Chancen der Heimischen zunichte.

Nach Wiederbeginn nahmen es die Rotjacken lockerer, der Elan des ersten Drittels war nicht mehr vorhanden. Innsbruck bekam eine vierminütige Überzahl zugesprochen – Patrick Harand wurde wegen hohen Stocks auf die Strafbank verbannt. Die nummerische Überzahl konnten die Haie nicht nutzen. Der KAC spielte aggressives Penaltykilling, Innsbruck kam in vier Minuten Überzahl zu keiner richtigen Einschussmöglichkeit. Ab Halbzeit der Partie kamen die Haie zu Schussmöglichkeiten. David Madlener stand und hielt sicher. Zwei Minuten vor der Drittelpause gelang den Innsbruckern der ersehnte Anschlusstreffer. Andrew Yogan traf über der Schulter von Madlener ins Tor.

Nach einem eher durchwachsenen Drittel lieferten sich beide Mannschaften einen beinharten Schlagabtausch. Hunter Bishop erzielte das zweite Tor für Innsbruck, knapp eine Minute später glich Ondrej Sedivy zum 3:3 aus. Lange hielt die Freude bei den Innsbruckern nicht an. David Fischer brachte die Heimischen mit einem sehenswerten Treffer, nur eine Minute später, wieder in Führung. Er schob den Puck sich selbst und Nechvatal durch die Beine. Die Nachlässigkeit des KAC hatte Auswirkungen. Yogan erzielte mit seinem zweiten Treffer den abermaligen Ausgleich (4:4). Damit nicht genug, traf auch Sedivy nochmals und brachte Innsbruck wieder in Führung. Im Gegenzug glich Manuel Ganahl wieder aus. Die Overtime brachte nichts ein. Im Penaltyschießen vergaben beim KAC Ganahl und Koch. Tyler Spurgeon und John Lammers trafen für Innsbruck und machten den Sack zum 6:5-Sieg zu.

KAC vs. HC Innsbruck 5:6 n.P. (3:0, 0:1, 2:4, 0:0, 0:1)
Tore: M. Geier (6.), Richter (9.), Koch (11.), Fischer (44.), Ganahl (59.) bzw. Yogan (38.; 53.), Bishop (42.), Sedivy (43., 57.), Lammers (ent. Penalty)

Medieninfo: EBEL

13.01.2018