Basketball

© Sportreport

Der BC Vienna vergab die Chance sich für das Viertelfinale im Helios Alpe Adria Cup zu qualifizieren. Zu Gast bei Zlatorog Lasko unterlag das seit sechs Ligaspielen ungeschlagene Team mit 80:107.

Die Wiener mussten auf Liga Top-Scorer Stjepan Stazic verzichten, hielten sich aber dennoch über 30 Minuten im Spiel. Erst im letzten Viertel verlor das Team von Luigi Gresta nach einem 18:0 Run der Slowenen und dem fünften Foul von Hubalek den Anschluss. Das Trio Reger Dowell (25 Punkte), Jiri Hubalek (24 Punkte) und Jason Detrick (22 Punkte) sorgte zusammen für 89% aller BCV-Punkte.

Zlatorog Lasko beendet die Gruppe A auf dem ersten Platz und steigt in das Viertelfinale des Helios Alpe Adria Cup auf.

Zlatorog Lasko – BC Vienna 107:80 (29:22, 55:47, 78:74)
Dowell 25, Hubalek 24, Detrick 22

17.01.2018