Eishockey, EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, Vienna Capitals, Albert-Schultz-Eishalle, VSV, Villacher SV, Vienna Capitals vs. VSV

© Sportreport

In der Erste Bank Eishockey Liga steht in der Albert-Schultz-Eishalle das Duell Vienna Capitals vs. VSV auf dem Programm. Für die Vienna Capitals ist beim Heimspiel gegen den EC VSV, Revanche angesagt. Nach der 2:4-Niederlage in Villach am Freitag peilt der Tabellenführer der Erste Bank Eishockey Liga, im letzten Duell vor dem Start der Pick-Round, einen Sieg an. Face-Off in der Albert-Schultz-Eishalle ist um 17:45 Uhr.

Nach 43 Spielen in der ersten Phase des Grunddurchgangs halten die Vienna Capitals bei 90 Punkten. Morgen sollen die abschließenden drei Zähler dazu kommen. Den Gegner kennen die Bundeshauptstädter, die Platz Eins längst in der Tasche haben, nur allzu gut. Wie schon am Freitag kreuzen die Capitals mit dem EC VSV ihre Schläger. Das Team von Head-Coach Serge Aubin brennt auf Revanche und will die Saisonbilanz ausgleichen. Denn nach der gestrigen 2:4-Niederlage in der Draustadt führen die Adler in direkten Duellen mit 2:1. „Ich erwarte mir eine klare Reaktion meiner Mannschaft. Natürlich ist es unser Ziel die erste Phase des Grunddurchgangs mit einem Sieg abzuschließen. Um die drei Punkte einzufahren wird es nötig sein, dass mein Team 60 Minuten eine konzentrierte Leistung abliefert und das volle Potential abruft“, so Aubin.

Die 2:4-Niederlage in Villach, bei der Tyler Cuma und Mario Fischer geschont wurden und der erst 18-jährige Nachwuchs-Goalie Matthias Tschrepitsch das Tor der Caps hütete, zeigte wie ausgeglichen die Liga ist. „Obwohl wir 2:0 in Führung gelegen sind, haben wir Villach wieder zum Leben erweckt. Aus solchen Situationen gilt es zu lernen. Du kannst eine Partie nur gewinnen, wenn du dein Spiel 60 Minuten durchziehst“, erklärt Aubin, der sein Team heute, am frühen Nachmittag, zu einer Trainingseinheit in der Albert-Schultz-Eishalle versammelte.

Face-Off im Duell Wien gegen Villach ist morgen um 17:45 Uhr. Sascha Bauer fehlt weiterhin verletzt.

27.01.2018