Titelverteidiger MGA Fivers löst letztes Halbfinalticket für ÖHB-Cup Damen

© Sportreport

Die MGA Fivers sind am Sonntag als letztes Team ins ÖHB-Cup-Halbfinale eingezogen. Die Titelverteidigerinnen hatten mit Außenseiter Perchtoldsdorf Devils relativ leichtes Spiel, lagen ab der zweiten Minute stets in Führung und siegten schlussendlich souverän 38:27 (19:15).

Der UHC Stockerau hatte sich bereits am Samstag im mit Spannung erwarteten Schlagerspiel gegen Serienmeister und Pokal-Rekordsieger Hypo NÖ durchgesetzt. Der 24:19 (13:10)-Heimerfolg in der Sporthalle Alte Au war hochverdient, schließlich lag Stockerau nur ganz zu Beginn zurück. „Wir haben Sportgeschichte geschrieben, Hypo NÖ ist erstmals nicht im Cup-Finale! Die Vorentscheidung zu unseren Gunsten war die Phase, als wir von 16:16 auf 21:18 davonziehen konnten. Das hat Hypo NÖ nervös gemacht und bei uns für Euphorie und Selbstvertrauen gesorgt“, resümierte Stockeraus Sportlicher Leiter Wolfgang Kaindl.

Der UHC Eggenburg schlug den favorisierten ZV Handball Wr. Neustadt 26:21 (14:12). Eggenburg erwischte zwar in beiden Spielhälften keinen guten Start, konnte aber jedes Mal einen Rückstand aufholen und schlussendlich das Spiel verdient gewinnen. Schon am Freitag hatte sich die Union St. Pölten beim UHC Admira Landhaus mit 36:26 (17:8) keine Blöße gegeben.

ÖHB Cup, Viertelfinale Frauen
02.02.: UHC Admira Landhaus – Union St. Pölten 26:36 (8:17)
03.02.: UHC Eggenburg – ZV Handball Wr. Neustadt 26:21 (14:12)
03.02.: UHC Stockerau – Hypo NÖ 24:19 (13:10)
04.02.: MGA Fivers – Perchtoldsdorf Devils 38:27 (19:15)

ÖHB-Cup Männer: Auch HBA Fivers im Viertelfinale
Nach der SG Handball Westwien, dem HC Hard und SC Ferlach, nach Titelverteidiger HC Fivers WAT Margareten und Sensationsteam WAT Atzgersdorf, nach dem HC Linz AG sowie UHK Krems ist am Sonntag das junge Bundesliga-Team der Fivers ins ÖHB-Cup-Viertelfinale eingezogen.

Landesligist Union Handball Club Tulln mit dem HLA-erfahrenen Duo Andras Boszo und Mario Vizvary musste sich den Wienern 28:33 (13:15) geschlagen geben. Die Niederösterreicher hatten in der zweiten Runde sensationell die JURI Union Leoben aus dem Bewerb geworfen. Gegen die HBA Fivers konnte Tulln allerdings nur 38 Minuten (18:20) mithalten. Danach sorgten die Gäste mit einem 7:1-Run für die Entscheidung.

ÖHB Cup, Achtelfinale Männer
22.11.: UHC Erste Bank Hollabrunn – SG Handball Westwien 24:32
03.12.: Sportunion Die Falken St.Pölten – HC Hard 17:30
13.01.: Union Sparkasse Korneuburg – SC Ferlach 26:29
02.02.: Handball Tirol – HC Fivers WAT Margareten 29:32
02.02.: WAT Atzgersdorf – Bregenz Handball 22:21
03.02.: HC Bruck – HC Linz AG 26:33
03.02.: HSG Bärnbach/Köflach – UHK Krems 22:35
04.02.: Union Handball Club Tulln – HBA Fivers WAT Margareten 28:33 (13:15)

Viertelfinale
13.02.: WAT Atzgersdorf – HBA Fivers WAT Margareten
13.02.: HC Fivers WAT Margareten – HC Linz AG
13.02.: HC Hard – UHK Krems
13.02.: SC Ferlach – SG Handball Westwien

Curic mit Lokomotiva Zagreb im Challenge Cup-Viertelfinale
ÖHB-Torfrau Antonija Curic ist am Wochenende mit Lokomotiva Zagreb sehr souverän ins Challenge Cup-Viertelfinale eingezogen. Der Titelverteidiger und kroatische Tabellenführer gewann gegen PAOK Thessaloniki am Samstag 37:17 (17:8) und 24 Stunden später 33:20 (18:12). Beide Spiele gingen in Zagreb in Szene.

Issy Paris hatte am Samstag eine gute Gelegenheit, das Viertelfinalticket im EHF Cup zu lösen. Doch das Team um Sonja Frey verlor sein fünftes Gruppenspiel gegen Vipers Kristiansand aus Norwegen vor 5.000 Zuschauern in Montigny-le-Bretonneux 24:25 (12:9) und muss nun um den Aufstieg zittern. Die ÖHB-Teamspielerin zeichnete für vier Treffer verantwortlich. Am letzten Spieltag der Gruppenphase gastiert man am kommenden Samstag in Russland beim Tabellenführer Handball Club Lada. Das Hinspiel verlor Issy Paris 17:27.

Der Thüringer HC musste sich am Samstag in seinem zweiten Spiel in der Champions League-Hauptrunde beim montenegrinische Meister Buducnost Podgorica 21:29 (12:15) geschlagen geben. Sowohl Beate Scheffknecht als auch Josefine Huber blieben ohne Torerfolg. Podgorica konnte sich bereits zweimal die Krone in der Königsklasse aufsetzen. Durch die Niederlage ist für die Sieben von THC-Coach und ÖHB-Damen-Teamchef Herbert Müller der Viertelfinal-Einzug in weite Ferne gerückt.

Zum Auftakt der Hauptrunde hatten Scheffknecht und Co. Ines Ivancoks SG BBM Bietigheim besiegen können. Der deutsche Meister empfing am Sonntag Vardar Skopje aus Mazedonien und zog im Duell mit dem souveränen Tabellenführer der Gruppe 2 mit 26:38 (14:16) klar den Kürzeren. Ivancok konnte ein Tor beisteuern. Der Thüringer HC und Bietigheim stehen mit je zwei Punkten am Tabellenende. Schon am kommenden Wochenende warten mit Metz Handball (FRA) und FTC-Rail Cargo Hungaria (HUN) die nächsten schwierigen Aufgaben.

ÖHB-Teamtorhüter Thomas Bauer war am Sonntag erstmals für seinen neuen Klub ØIF Arendal im Einsatz. Der norwegische Tabellenführer feierte einen 25:22 (12:9)-Heimsieg über Bækkelaget Håndball Elite. Seine Frau Laura verlor hingegen mit Zweitligist Grane Arendal bei Rælingen 19:25 (8:16). Der Klub der 28-jährigen Rückraumspielerin steht auf einem Abstiegsplatz.

Legionärinnen
WOMEN’S EHF Champions League, Hauptrunde
Gruppe 2
03.02.: Buducnost Podgorica (MNE) – Thüringer HC (GER) 29:21 (15:12)
Beate Scheffknecht kein Tor, Josefine Huber kein Tor (THC)

04.02.: SG BBM Bietigheim (GER) – Vardar Skopje (MKD) 26:38 (14:16)
Ines Ivancok 1 Tor (Bietigheim)

10.02., 16:30: FTC-Rail Cargo Hungaria (HUN) – SG BBM Bietigheim (GER)
Ines Ivancok (Bietigheim)

11.02., 14:00: Thüringer HC (GER) – Metz Handball (FRA)
Beate Scheffknecht, Josefine Huber (THC)

Women’s EHF Cup, Gruppe B
03.02.: Issy Paris Handball (FRA) – Vipers Kristiansand (NOR) 24:25 (12:9)
Sonja Frey 4 Tore (Paris)

10.02., 16:00: Handball Club Lada (RUS) – Issy Paris Handball (FRA)
Sonja Frey (Paris)

Women’s Challenge Cup, Achtelfinale
03.02.: A.C. PAOK (GRE) – HC Lokomotiva Zagreb (CRO) 17:37 (8:17)
04.02.: HC Lokomotiva Zagreb (CRO) – A.C. PAOK (GRE) 33:20 (18:12)
Torfrau Antonija Curic (Zagreb)

Deutsche Frauen Bundesliga, 12. Runde
31.01.: TSV Bayer 04 Leverkusen – Thüringer HC 27:28 (13:13)
Beate Scheffknecht 7 Tore und Josefine Huber kein Tor (beide THC)

31.01.: Borussia Dortmund – SG BBM Bietigheim 26:26 (13:9)
Ines Ivancok kein Tor (Bietigheim)

03.02.: HC Rödertal – HSG Bensheim/Auerbach 24:30 (9:14)
Tamara Bösch 4 Tore (Rödertal)

03.02.: Neckarsulmer Sport-Union – VfL Oldenburg 30:34 (12:21)
Torfrau Melanie Herrmann verletzt (Neckarsulm)

03.02.: FRISCH AUF Göppingen – HSG Blomberg-Lippe 30:30 (16:13)
Johanna Schindler kein Tor (Göppingen)

03.02.: HSG Bad Wildungen Vipers – TV Nellingen 26:30 (11:13)
Carina Stockhammer kein Tor (Nellingen)

13. Runde
07.02., 19:30: SG BBM Bietigheim – TuS Metzingen
Ines Ivancok (Bietigheim)

07.02., 20:00: TV Nellingen – Thüringer HC
Carina Stockhammer (Nellingen) bzw. Beate Scheffknecht und Josefine Huber (beide THC)

10.02., 19:00: HSG Bad Wildungen Vipers – FRISCH AUF Göppingen
Johanna Schindler (Göppingen)

11.02., 15:00: Buxtehuder SV – Neckarsulmer Sport-Union
Torfrau Melanie Herrmann (Neckarsulm)

11.02., 16:30: VfL Oldenburg – HC Rödertal
Tamara Bösch (Rödertal)

2. Deutsche Frauen Bundesliga, 17. Runde
04.02.: HSG Hannover-Badenstedt – FSG Mainz 05/Budenheim 25:31 (14:13)
Romana Gerisch 7 Tore (Mainz)

18. Runde
10.02., 19:30: TG Nürtingen – FSG Mainz 05/Budenheim
Romana Gerisch (Mainz)

Kroatische 1. HRL, 14. Runde
10.02.: RK Lokomotiva Zagreb – Seveste-Agroprot.
Torfrau Antonija Curic (Zagreb)

Championnat de France, 16. Runde
07.02., 20:30: Issy Paris Handball – Toulon/Saint-Cyr Var Handball
Sonja Frey (Paris)

Eliteserien Norwegen, 14. Runde
04.02.: Oppsal – Molde Elite 26:27 (14:13)
Kristina Logvin 3 Tore (Molde)

15. Runde
14.02., 18:30: Molde Elite – Vipers Kristiansand
Kristina Logvin (Molde)

1. Divisjon Norwegen, 16. Runde
04.02.: Rælingen – Grane Arendal 25:19 (16:8)
Laura Bauer kein Tor (Arendal)

17. Runde
10.02., 16:00: Grane Arendal – Follo HK Damer
Laura Bauer (Arendal)

Division De Honor Spanien, 14. Runde
02.02.: Aula Alimentos de Valladolid – Elche Mustang 25:20 (12:8)
Carina Gangel kein Tor (Elche)

15. Runde
10.02., 18:00: Elche Mustang – H. Canyamelar Valencia
Carina Gangel (Elche)

Schweizer SPAR Premium League, 1. Spieltag Finalrunde
10.02., 13:30: SPONO EAGLES – LC Brühl Handball
Martina Goricanec (Brühl)

1. Ungarische Liga, 13. Runde
31.01.: Kisvárda Master Good SE – GVM Europe-Vác 28:27 (15:12)
Patricia Kovacs 2 Tore (Vác)

14. Runde
17.02., 18:00: GVM Europe-Vác – Kisvárda Master Good SE
Patricia Kovacs (Vác)

Rumänische Liga Nationala, 14. Runde
08.02., 16:30: SCM Craiova – HCM RM Valcea
Torfrau Petra Blazek (Valcea)

Legionäre
VELUX EHF Champions League
Gruppe B, 11. Spieltag
07.02., 19:30: THW Kiel (GER) – Telekom Veszprém HC (HUN)
Nikola Bilyk und Raul Santos (beide Kiel)

EHF Cup-Gruppenphase
Gruppe A
10.02., 18:00: SKA Minsk (BLR) – SC Magdeburg (GER)
Robert Weber (Magdeburg)

Gruppe B
10.02., 19:30: Frisch Auf Göppingen (GER) – RK Nexe Nasice (CRO)
Torhüter Kristian Pilipovic (Nexe)

DKB Handball Bundesliga, 20. Runde
08.02., 19:00: SC Magdeburg – VfL Gummersbach
Robert Weber (Magdeburg)

08.02., 19:00: HSG Wetzlar – FRISCH AUF! Göppingen
Alex Hermann (Wetzlar)

11.02., 12:30: TV 05/07 Hüttenberg – THW Kiel
Nikola Bilyk (Kiel) und Raul Santos (Kiel)

2. Deutsche Bundesliga, 21. Runde
07.02., 20:15: HBW Balingen-Weilstetten – VfL Eintracht Hagen
Tobias Wagner (Balingen)

09.02., 19:30: SG BBM Bietigheim- HSC 2000 Coburg
Romas Kirveliavicius (Coburg)

10.02., 17:00: EHV Aue – ASV Hamm-Westfalen
Christoph Neuhold (Hamm)

10.02., 20:00: HSG Konstanz – HC Rhein Vikings
Samuel Wendel verletzt (Konstanz)

11.02., 16:30: VfL Lübeck-Schwartau – TuSEM Essen
Richard Wöss (Essen)

Swiss Handball League Abstiegsplayoff, 1. Runde
03.02.: TSV Fortitudo Gossau – TV Endingen 30:27 (18:11)
Torhüter Philipp Jochum (Gossau)

04.02.: TSV St. Otmar St. Gallen – GC Amicitia Zürich 30:27 (16:13)
Julian Rauch 2 Tore (St. Gallen)

2. Runde
07.02., 20:00: TSV Fortitudo Gossau – TSV St. Otmar St. Gallen
Torhüter Philipp Jochum (Gossau) bzw. Torhüter Philipp Jochum (Gossau)

SEHA-Liga (länderübergreifend), 13. Runde
03.02.: Gorenje Velenje (SLO) – Nexe Nasice (CRO) 30:30 (13:14)
Torhüter Kristian Pilipovic n. e. (Nexe)

14. Runde
13.02., 17:15: Nexe Nasice (CRO) – Meshkov Brest (BLR)
Torhüter Kristian Pilipovic (Nexe)

Frankreich Lidl Starligue, 14. Runde
14.02., 20:30: Massy Essonne – USAM Nîmes Gard
Torhüter Thomas Bauer (Massy)

Portugal Andebol 1, 18. Runde
07.02., 21:30: FC Porto – Sporting Lissabon
Janko Bozovic (Sporting)

Eliteserien Norwegen, 15. Runde
04.02.: ØIF Arendal Elite – Bækkelaget Håndball Elite 25:22 (12:9)
Torhüter Thomas Bauer (Arendal)

16. Runde
07.02., 18:00: Fyllingen Bergen – ØIF Arendal Elite
Torhüter Thomas Bauer (Arendal)

Presseinfo ÖHB

04.02.2018