Fußball, Bundesliga, Admira Wacker, Tipico Bundesliga, Merkel, Alexander Merkel, VfL Bochum

© Sportreport

Nach dem kurzfristigen Abgang von Christoph Knasmüllner hat Admira Wacker auf dem Transfermarkt noch einmal reagiert. Alexander Merkel wechselt mit sofortiger Wirkung vom deutschen Zweitligisten VfL Bochum in die Südstadt.

Der 25-Jährige, der in Kasachstan geboren wurde, hat trotz seines jungen Alters bereits diverse internationale Stationen erlebt. Nach seiner Ausbildung in den Jugendmannschaften beim VfB Stuttgart zog es den talentierten Youngster nach Italien. Dort feierte er mit 18 Jahren im Trikot des AC Mailand sein Debüt in der Champions League und wurde ein halbes Jahr später an der Seite von Superstars wie Zlatan Ibrahimovic, Andrea Pirlo und Ronaldinho italienischer Meister. Außer in Mailand spielte Merkel dort auch für den FC Genua und Udinese Calcio. In England war er für den FC Watford im Einsatz und lief in der Schweizer Super League für Grasshoppers Zürich auf. Im Sommer 2016 zog es ihn nach Deutschland zum Traditionsverein VfL Bochum.

„Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, Alexander Merkel für die Admira zu begeistern“, sagt Admira-Manager Amir Shapourzadeh. „Seine Geschichte erinnert mich ein wenig an die von Christoph Knasmüllner und ich bin überzeugt, dass er bei uns ebenso aufblühen kann. Alexander Merkel verfügt über viel Erfahrung, ist technisch ein hervorragender Fußballer und passt auch charakterlich sehr gut in unsere Mannschaft.“

Der Winter-Neuzugang informierte sich vor seinem Wechsel bei seinem bisherigen Mitspieler Lukas Hinterseer über die Admira und sagt: „Ich habe viel Gutes über die familiäre Atmosphäre bei der Admira gehört und mein positiver Eindruck hat sich in den persönlichen Gesprächen absolut bestätigt. Ich brenne darauf zu spielen und möchte allen beweisen, was ich kann.“

Medieninfo: Admira Wacker

05.02.2018