Olympia, Olympische Spiele, Rodel, Rodel Einsitzer, Gleirscher, David Gleirscher, Gold, Pyeongchang

© Sportreport

Unglaublich! David Gleirscher darf sich bei seinen ersten Olympischen Spielen in Pyeongchang über Gold im Rodel-Einsitzer freuen. Der Tiroler setzte sich vor Chris Mazdzer und Johannes Ludwig durch. Der 23-jährige profitierte dabei auch von Fehlern der Konkurrenz.

Österreich hat die ersten Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang. Der 23-jährige Tiroler David Gleirscher setzte sich im Rodel-Einsitzer vor Chris Mazder aus den USA und Johannes Ludwig aus Deutschland durch. Der österreichische Olympiadebütant machte am Samstag im vierten und letzten Lauf noch zwei Plätze gut. Seine beste Weltcup-Platzierung war bisher ein vierter Platz im Weltcup. Nun darf sich der Tiroler über olympisches Gold freuen. Gold-Favorit Felix Loch und Mazdzer patzten. Auch das spielte dem frisch gebackenen Olympiasieger im Rodel-Einsitzer in die Karten. Wolfgang Kindl wurde Neunter, Reinhard Egger landete auf Platz 15.

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

11.02.2018