Badminton, Europameisterschaft, ÖBV, Österreich, Kazan, Litauen

© Sportreport

Gelungener Auftakt für das ÖBV-Team bei der Team Europameisterschaft in Kazan (RUS). Das stark ersatzgeschwächte Team besiegte im Eröffnungsmatch der Gruppe 5 Litauen mit 4 : 1.

Leider überfiel der Grippevirus das ÖBV-Team und so musste Nationaltrainer Oliver Pongratz mit Luka Wraber und Dominik Stipits gleich auf zwei Stammspieler verzichten. Mit gleich vier Debütanten (Michael Giesinger, Philipp Drexler, Philip Birker und Jakob Sorger) schickte Pongratz das wohl jüngste Nationalteam aller Zeiten auf den Court. Nach anfänglicher Nervosität konnten sich die ÖBV Youngsters mit Fortdauer des Spiels steigern und einen nie gefährdeten 4 : 1 Sieg einfahren.

„Wir haben damit unser Minimalziel erreicht und wurden der Favoritenrolle gegen Litauen gerecht,“ freut sich Pongratz über den klaren Sieg.

Im heutigen zweiten Gruppenspiel gegen Vizeeuropameister Frankreich ist das ÖBV Team krasser Außenseiter. „Die Aufstellung wird in erster Linie vom Arzt gemacht,“ wird auch gegen Frankreich Pongratz nicht auf alle Spieler zurück greifen können.

Österreich : Litauen 4 : 1

1.HE: Michael Giesinger : Mark Sames 21:11, 17:21, 21:23

2.HE: Leon Seiwald : Ignas Reznikas 21:9, 21:13

3.HE: Philipp Drexler : Edgaras Slusnys 21:17, 21:11

1.HD: Jakob Sorger / Roman Zirnwald : Ignas Reznikas / Edgaras Slusnys 21:18, 21:13

2.HD: Philip Birker / Leon Seiwald : Jonas Petkus / Mark Sames 21:15, 21:13

Frankreich : Ukraine 5 : 0

Österreich : Frankreich , Mittwoch, 14. Februar 2018 17 Uhr MEZ

Österreich : Ukraine , Donnerstag, 15. Februar 2018 16 Uhr MEZ

Medieninfo: ÖBV

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

14.02.2018