Armin Höfl krönt sich zum Doppel-Staatsmeister im Skibergsteigen

© Sportreport

Das „Double“ am Warscheneck schaffte der Steirer Armin Höfl mit seinen beiden Österreichischen Staatsmeisterschaftstiteln beim Vertical-Bewerb am Freitag und Individual-Bewerb am Sonntag. In beiden Rennen konnte sich der Nationalmannschaftsathlet deutlich vor der Konkurrenz durchsetzen!

Vertical-Titel gehen an Armin Höfl und Alexandra Hauser!
Beim Vertical-Bewerb im Rahmen der Pyhrn-Priel-Trophy am Freitag, den 2. März, setzten sich über die 740 Höhenmeter-Strecke der Steirer Armin Höfl und die Tirolerin Alexandra Hauser durch. Höfl konnte sich im Schlussabschnitt von Christian Hoffmann absetzen und überquerte nach 28 Minuten und 11 Sekunden die Ziellinie. 20 Sekunden später erreichte der Oberösterreichische Lokalmatador Christian Hoffmann das Ziel, auf Rang drei klassierte sich der Salzburger Alexander Brandner in einer Zeit von 28:41.

Bei den Damen konnte sich erstmals die junge Tirolerin Alexandra Hauser den Staatsmeistertitel sichern. Nur 13 Sekunden später überquerte die Salzburgerin Sarah Dreier als Vize-Staatsmeisterin die Ziellinie. Rang drei ging mit Susanne Mair an Tirol

In den Nachwuchsklassen setzten sich Christian Seidl (Oberösterreich / Junior M), Elena Waschl (Steiermark / Junior W), Paul Verbnjak (Kärnten / Cadet M), Lukas Simoner (Steiermark / Schüler M) und Nele Kurz (Kärnten / Schüler W) durch.

Armin Höfl und Michaela Essl holen sich den Titel im Individual!
Eine sehr anspruchsvolle und selektive Strecke unter anderem mit drei Tragepassagen, Klettersteigen und 1.850 Höhenmetern war bei den Herren zu absolvieren. Innerhalb von nur 40 Stunden sicherte sich der Steirer Armin Höfl erneut den Staatsmeisterschaftstitel.

Höfl konnte sich Mitte des zweiten Anstieges von seinen Konkurrenten absetzen und im technischen Abschnitt seine Stärken immer besser ausspielen und den Vorsprung sukzessive ausbauen. Sein Sieg war mit über drei Minuten Vorsprung auf die weiteren Platzieren nie gefährdet.

Der Kampf um Rang zwei und drei konnte an Spannung nicht überboten werden. Zu Beginn der zweiten Tragepassage noch an Rang vier liegend konnte der Vorarlberger HSZ-Soldat Daniel Zugg in der abschließenden Abfahrt sogar auf Rang zwei vorfahren. Christian Hoffmann konnte sich jedoch im letzten Aufstieg durchsetzen und sicherte sich somit nach dem Vertical-Vize-Staatsmeister auch den Vize-Titel im Individual. Nur drei Sekunden hinter Hoffmann überlief Zugg die Ziellinie.

Bei den Damen entwickelte sich das Rennen zu einem Zweikampf zwischen Johanna Erhart (Steiermark) und Michaela Essl (Salzburg). Zum Ende des zweiten langen Anstieges musste die Steirerin die routinierte Salzburgerin passieren lassen und die Polizeikader-Athletin Michaela Essl gab ihre Führung bis ins Ziel nicht mehr ab. Mit 52 Sekunden Vorsprung sicherte sich Michaela Essl den Staatsmeistertitel im Individual vor der glücklichen Vize-Staatsmeisterin Johanna Erhart. Platz drei ging mit Respektabstand an die Salzburgerin Ina Forchthammer.

In den Nachwuchsklassen gewannen Christian Seidl (Oberösterreich / Junior M), Paul Verbnjak (Kärnten / Cadet M), Marcel Mader (Tirol / Schüler M) und Nele Kurz (Kärnten / Schüler W) die ÖM-Titel.

Presseinfo ÖSV

05.03.2018