Der 5. Spieltag in der HLA Bonus-/Quali-Runde - Heimsiege für Fivers und Graz

© Sportreport

Die HSG Graz überzeugte beim 27:22 über den HC Bruck und bleibt damit voll im Rennen um einen Viertelfinalplatz in der Quali-Runde. Auf Platz eins und zwei fehlen den Steirern lediglich zwei Punkte, auf Platz drei und den SC Ferlach gar nur einer.

Kommenden Mittwoch steht das direkte Duell mit den Kärntner bevor, bei dem die Grazer unbedingt auf Platz drei in der Tabelle vorstoßen wollen. Der HC Bruck hingegen liegt abgeschlagen mit vier Punkten auf dem letzten Platz. In der Bonus-Runde blieb der HC Fivers WAT Margareten dank des 32:26-Heimsieges über den UHK Krems bis auf einen Punkt an Tabellenführer HC Hard dran. In der Halbzeitpause der Partie wurden die Halbfinalpaarungen für das Cup Final4 Ende März in der Wiener Hollgasse ausgelost. Der HC Fivers WAT Margareten trifft dabei auf die SG Handball Westwien, der HC Hard auf HBA Fivers WAT Margareten. Bereits kommenden Mittwoch startet die Rückrunde in der Bonus- und Quali-Runde.

Fivers bleibt Hard auf den Fersen
Die Fivers WAT Margareten und der UHK Krems zeigten in einem spannenden Ostderby attraktiven Tempohandball. Am Ende siegten die Fivers aufgrund der Breite ihres Kaders und dank einer überragenden Leistung von Wolfgang Filzwieser mit 32:26.

Gunnar Prokop, UHK Krems: „Wir waren eigentlich lange Zeit immer knapp am Ausgleich dran. Dass der nie gelungen ist, war letztlich entscheidend. Für den Sieg hätten wir weniger Fehlwürfe und technische Fehler gebraucht, wir sind zu oft an Filzwieser gescheitert.“

Peter Eckl, HC Fivers WAT Margareten: „Wir konnten heute auf einen ganz starken Wolfgang Filzwieser bauen, seine Leistung war herausragend. Aber wir können insgesamt zufrieden sein, da haben mehrere unserer Spieler sehr gut gespielt. Heute war einmal mehr entscheidend, dass wir einen breiten Kader haben, der sich gegenseitig zu starken Leistungen anspornt. Wenn einzelne Spieler einmal nicht den besten Tag erwischen, wird die Lücke sofort wieder von einem anderen geschlossen. Und dafür gratuliere ich dem ganzen Team.“

Graz bleibt im Rennen ums Viertelfinale
Die HSG Graz gewinnt am fünften Spieltag der spusu HLA Quali-Runde gegen den HC Bruck mit 27:22. In einer hitzigen Partie behielten die Grazer das ganze Spiel über die Oberhand, bleiben dank des Heimerfolgs auch voll im Rennen um einen Viertelfinalplatz.

Lukas Schweighofer, HSG Graz: „Eine überragende Deckung und eine super Leistung von Thomas Eichberger waren heute der Schlüssel zum Erfolg. In den ersten 15 Minuten nach Seitenwechsel haben wir uns, wie schon in der Hauptrunde, schwer getan haben, haben wir wieder zu unserer Abwehrleistung aus der ersten Halbzeit gefunden. Dann hat sich Bruck schwer getan und wir konnten den Sieg nach Hause spielen. Gegen den SC Ferlach am Mittwoch gibt es nur die zwei Punkte für uns. Mit einem Sieg sind wir vor ihnen und das ist unser Ziel.“

Thomas Eichberger, HSG Graz: „Spielentscheidend war unsere starke Abwehrleistung. Die hat mir auch geholfen gut ins Spiel zu kommen. Im Angriff lief es nicht nach Wunsch, das hat Bruck die Chance gegeben im Spiel zu bleiben. Wir haben ein bisschen den Start in die zweite Halbzeit verschlafen, die rote Karte für Borovnik hat kurzzeitig ein bisschen Unsicherheit hineingebracht, wir haben uns aber über die Deckung zurück gearbeitet und den Vorsprung wieder auf sieben Tore ausgebaut. Der Sieg war somit nie wirklich in Gefahr. Jetzt heißt es erholen und ab Montag volle Konzentration auf Ferlach, damit wir am Mittwoch die Punkte bei uns behalten.“

Auslosung Cup Final4
Erst vergangenen Montag erhielt der HC Fivers WAT Margareten den Zuschlag für die Ausrichtung des ÖHB Cup Final4 am 30. und 31. März. In der Halbzeitpause der heutigen Partie der Fivers gegen den UHK Krems, nahmen Harald Grünanger und Patrick Fölser die Auslosung für die Halbfinali vor. Dabei treffen am 30. März der HC Fivers WAT Margareten auf die SG Handball Westwien und der HC Hard auf die HBA Fivers WAT Margareten. Im Finale der Frauen spielen der UHC Stockerau und die Union St. Pölten um den Titel. Das Finale der Frauen wird am 31. März ab 17:50 Uhr, jenes der Männer ab 20:15 Uhr, live auf ORF Sport+ übertragen.

5. Spieltag Bonus-Runde in der Saison 2017/2018
HC Hard vs. SG Handball Westwien 35:31 (18:16)
Freitag, 09. März 2018, 19:00 Uhr

HC Fivers WAT Margareten vs. UHK Krems 32:26 (17:14)
Samstag, 10. März 2018, 20:20 Uhr

5. Spieltag Quali-Runde in der Saison 2017/2018
HC Linz AG vs. Handball Tirol 34:30 (19:16)
Freitag, 09. März 2018, 19:30 Uhr

HSG Graz vs. HC Bruck 27:22 (12:7)
Samstag, 10. März 2018, 19:00 Uhr

Werfer HSG Graz: Nemanja Belos (10), Lukas Schweighofer (4), Filip Ivanjko (3), Otmar Pusterhofer (3), Joszef Albek (3), Philipp Moritz (2), Thomas Scherr (1), Matjaz Borovnik (1)
Werfer HC Bruck: Martin Breg (6), Rok Simic (6), Lucijan Fizuleto (5), Paul Offner (2), Mirnes Mavric (2), Thomas Zangl (1)

Tabelle Bonus-Runde in der Saison 2017/2018

Rang Mannschaft Begegnungen S U N Tore +/- Bonuspkt. Punkte
1 HC Hard 4 4 0 0 122:108 +14 14 22
2 HC Fivers WAT Margareten 4 3 0 1 117:109 +8 15 21
3 UHK Krems 4 2 0 2 115:117 -2 11 15
4 SG Handball Westwien 4 1 0 3 108:113 -5 11 13
5 Bregenz Handball 4 0 0 4 99:114 -15 12 12

Tabelle Quali-Runde in der Saison 2017/2018

Rang Mannschaft Begegnungen S U N Tore +/- Bonuspkt. Punkte
1 HC Linz AG 4 2 0 2 124:120 +4 8 12
2 Handball Tirol 4 2 0 2 107:111 -4 8 12
3 SC Ferlach 4 3 0 1 114:110 +4 5 11
4 HSG Graz 4 3 0 1 115:107 +8 4 10
5 HC Bruck 4 0 0 4 100:112 -12 4 4

Presseinfo ÖHB/HLA

10.03.2018