xxxxALTxxxx

© Sportreport

Lisa Hauser und Julian Eberhard, der für den noch nicht ganz fitten Simon Eder ins Rennen gegangen war, haben beim Single-Mixed-Bewerb in Kontiolahti (FIN) für einen österreichischen Podestplatz gesorgt. Den Sieg in einem spannenden Rennen sicherte sich Frankreich, welches sich in der Besetzung Anais Chevalier und Antonin Guigonnat mit sechs Nachladern 2,6 Sekunden vor Österreich durchsetzen konnte.

Hauser und Eberhard, die insgesamt sieben Zusatzpatronen benötigten, arbeiteten sich während des Rennens kontinuierlich nach vorne. Nach Rang vier beim letzten Wechsel gelang Eberhard dank einer fehlerlosen Stehendserie und einer tollen Schlussrunde, wo er auch noch den Norweger Johannes Thingnes Bö abfangen konnte, der Sprung auf Rang zwei. Für Hauser, die zum Saisonauftakt mit Simon Eder die Single-Mixed-Staffel in Östersund gewinnen konnte, war es heuer bereits der zweite Podestplatz in dieser noch jungen Disziplin.

Stimmen
Lisa Hauser:
„Voll cool, dass es trotz des Partnerwechsels mit einem Podestplatz geklappt hat. Das ist zwar schade für Simon, aber die Gesundheit geht natürlich vor. Die Leistung von Julian auf der Schlussrunde war unglaublich. Das ist so schnell gegangen und plötzlich war er vorne. Zuschauen ist bei diesem Bewerb noch viel schlimmer als selber zu laufen.“

Julian Eberhard: „Das war das erwartet enge Rennen. Bis zum Schluss war alles möglich. Nach dem Schießen bin ich als Vierter raus. Ich fühle mich zurzeit läuferisch ganz gut und (lacht) … gerade wenn man mit den Mädels läuft, muss man zeigen, wer die stärksten Männer hat. Zum Glück ist sich noch das Stockerl ausgegangen.“

Bei der heutigen Mixed-Staffel (16.45 Uhr) wird Österreich in der Besetzung Christina Rieder, Katharina Innerhofer, Daniel Mesotitsch und Tobias Eberhard an den Start gehen. Morgen folgen zum Abschluss der Weltcupbewerbe in Kontiolahti noch die Massenstart-Rennen, wo bei den Herren Simon Eder und Julian Eberhard startberechtigt sind.

Weiteres Programm Weltcup Kontiolahti (FIN)
Samstag, 10.03.2018, Mixed Relay, 16.45 Uhr
Sonntag, 11.03.2018, Massenstart Herren, 13.30 Uhr
Sonntag, 11.03.2018, Massenstart Damen, 16.10 Uhr

Presseinfo ÖSV

10.03.2018