Fußball, Bundesliga, Tipico Bundesliga, Sturm Graz, Admira

© Sportreport

In der 26. Runde der tipico Bundesliga stand das Schlagerspiel Admira vs. Sturm Graz auf dem Programm. In einer torreichen Partie hatten am Ende die Gäste das bessere für sich. Spektakuläres Spiel in der BSFZ-Arena – Sturm Graz gewinnt Offensivschlacht bei Admira

Beide Teams konnten sich über einen frühen ersten Treffer freuen. Innerhalb von 17 Minuten bekamen die Zuschauer in der BSFZ-Arena gleich zwei Treffer zu sehen. Zunächst ging Admira Wacker in der elften Minute in Führung. Nach herrlicher Flanke von Hausjell wuchtet Kalajdzic den Ball per Kopf zum 1:0-Führungstreffer in die Maschen. Bereits sechs Minuten später gelang Sturm Graz der Ausgleichstreffer. Nach Traumpass von Röcher umkurvt Edomwonyi Admira-Goalie Leitner und netzt zum 1:1-Ausgleichstreffer ein (17.). In der Folge verlief das Spielgeschehen ausgeglichen. Das letzte Wort vor der Pause hatten die Gastgeber. Schmidt traf in der 28. Minute zur 2:1-Führungstreffer für die Admira. Der Zwischenstand hätte noch deutlich deutlicher ausfallen können. Torschütze Schmidt konnte den Ball unmittelbar nach dem Führungstreffer den Ball nicht im Tor versenken. In der 37. Minute fand Sturm Graz die große Chance auf den Ausgleich vor. Nach einem Foul von Scherzer an Hierländer verhängte Schiedsrichter Muckenhammer einen Elfmeter. Zulj scheiterte dabei an Admira-Torhüter Leitner (38.). In der 45. Minute gelang Sturm Graz der verdiente Ausgleichstreffer. Nach Vorarbeit von Zulj trifft Potzmann zum 2:2-Pausenstand. Der Schlusspunkt unter eine spektakuläre erste Halbzeit.

Nach der Pause hatten die Gäste aus der Steiermark das erste Wort. Nach Vorarbeit von Röcher trifft Edomwonyi sehenswert zum 2:3 (54.). Somit waren erstmals die Gäste in Führung. Ein Treffer der Sturm Graz defensiv Ruhe gab. Die Steirer standen defensiv äußerst kompakt und ließen die Gastgeber praktisch überhaupt nicht mehr zur Geltung kommen. In der Nachspielzeit gelang dem eingewechselten Alar, nach Vorarbeit von Röcher, der 2:4-Enstand. Die Steirer setzen sich somit weiter auf Platz zwei in der Tabelle der Bundesliga fest.

Admira vs. Sturm Graz 2:4 (2:2)
Tore: Kalajdzic (11.), Schmidt (28.) bzw. Edomwonyi (17., 54.), Potzmann (45.), Alar (95.)

Anm.: Leitner hält Elfmeter von Zulj (38.)

10.03.2018