Eishockey, Alps Hockey League

© Sportreport

Im einzigen Montagspiel der Alps Hockey League Playoffs gastieren die Rittner Buam bei den Red Bull Hockey Juniors. Die Salzburger, die in der „best of seven“-Viertelfinalserie 1:2 in Rückstand liegen, haben noch nie vor heimischer Kulisse gegen den amtierenden Meister gewonnen.

Mo, 12.03.2018, 19:15: Red Bull Hockey Juniors (7) vs. Rittner Buam (2)
Referees: FICHTNER, GAMPER, Gatol, Kalb

Stand in der best-of-seven-Viertelfinalserie, RIT – RBJ: 2:1

Fünf Tage nach der 1:3-Auftaktniederlage in Klobenstein gegen die Red Bull Juniors sieht es für die Rittner mittlerweile wieder wesentlich besser aus. Die „Buam“ drehten die Serie und führen nun gegen die Mozartstädter mit 2:1-Siegen. Zwei Siege braucht die Lehtonen-Truppe noch, um ins Halbfinale einzuziehen. Gestern Abend feierte Ritten zu Hause einen klaren 4:1-Erfolg.

Der AHL- und Italienmeister dominierte von Anfang an, während Salzburg nie richtig ins Spiel fand. Die Jungbullen wollen nun die Serie ausgleichen. Dazu müssen die Gastgeber allerdings ihren „Heimfluch“ gegen die Rittner besiegen, denn die Österreicher konnten die Südtiroler vor eigenem Publikum noch nie besiegen. In drei Aufeinandertreffen in der Volksgartenarena verließen „die Buam“ das Eis stets als Sieger. Heuer behielten die Lehtonen-Cracks im Grunddurchgang mit 4:2 die Oberhand, ebenso wie in Spiel 2 am Donnerstag, als sich Frei & Co. mit 2:0 durchsetzen konnten.

Presseinfo Alps Hockey League/AHL

11.03.2018