Eishockey, EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, HC Innsbruck, Vienna Capitals

© Sportreport

Im Playoff der Erste Bank Eishockey Liga steht das Duell HC Innsbruck vs. Vienna Capitals auf dem Programm. Vollgepumpt mit Selbstvertrauen starten die Innsbrucker Haie die Mission Ausgleich. Mit einem Sieg in Spiel sechs gegen die Vienna Capitals würden die Tiroler ein Entscheidungsspiel erzwingen.

„Wir sind schon das ganze Jahr hinweg ein Team, eine geschlossene Einheit. Wir geben nicht auf.“ Stürmer und Goalgetter Andrew Yogan hatte im „Post-Game-Interview“ nach dem sensationellen 2:1-Erfolg in Wien seine helle Freude. Der US-Amerikaner grinste über das ganze Gesicht und nahm die Gratulationen auch dankend zur Kenntnis. Nach dem zweiten Playoff-Sieg und dem 2:3 in der Serie sind die Tiroler wieder dick im Geschäft um ein mögliches Halbfinale. Zwar ändert sich an der Ausgangslage nicht viel (ein Sieg ist Pflicht), aber das Momentum scheint vom Meister auf den Underdog übergegangen zu sein. Nach dem kurzen Jubel regierte bei den Innsbruckern also schnell wieder der Fokus auf Spiel sechs. „Es ist nach wie vor alles verdammt eng. Ich bin stolz auf dieses Team, auf den Charakter in der Kabine. Wir haben uns stark zurückgekämpft und nun die Möglichkeit auf 3:3 zu stellen. Unser Blick richtet sich auf die kommende Partie im Haifischbecken, auf das erste Drittel, auf die ersten zehn Minuten“, hält auch Coach Rob Pallin den Puck flach.

Und dennoch, rund um den HC TWK Innsbruck herrscht aufkommende Euphorie, das Haifischbecken wird an diesem Dienstag voll sein. „Es ist schön, dass wir unseren Fans noch ein weiteres Heimspiel schenken können, aber unsere Reise soll auch noch nicht zu Ende sein. Wir haben viel Qualität und das Gefühl für Spiel sechs könnte nun nicht besser sein“, weiß Yogan.

Wieviel Qualität in dieser Haie-Mannschaft steckt zeigte der pfeilschnelle Topscorer im dritten Abschnitt in der Albert Schultz Halle. Direkt vom Bully schnappte sich Yogan die Scheibe, düpierte Klubertanz auf Seiten der Capitals und setzte die Scheibe im Anschluss zum 2:0 in den Winkel. Ein Wahnsinnstor. Für Yogan ein persönliches Erfolgserlebnis aber auch schon wieder Geschichte. „Es geht Schlag auf Schlag. Wir sind richtig heiß auf diesen Dienstag. Wir wollen den Ausgleich in der Serie.“

ServusTV überträgt Spiel sechs Live.

HC Innsbruck vs. Vienna Capitals Dienstag, 19:20 Uhr (ServusTV)
Stand Viertelfinale (best of seven) 2:3

Medieninfo: HC Innsbruck

19.03.2018