KAC, EC KAC

© Sportreport

Zwei Tage nach dem vorzeitigen Saisonende hat die Sportliche Leitung des EC KAC die ersten personellen Veränderungen im Hinblick auf das kommende Spieljahr vorgenommen.

Die unmittelbar nach dem Ausscheiden aus den Play-Offs 2018 am Dienstagabend eingeleitete Phase der Analyse und Aufarbeitung der zu Ende gegangenen Saison hat beim EC-KAC zu den ersten personellen Konsequenzen geführt. Die Sportliche Leitung, der Trainerstab und das Management haben sich dazu entschieden, dass den Importspielern Nick St. Pierre, Mitja Robar, Jon Rheault und Julian Talbot keine neuen Vertragsangebote unterbreitet werden. Das Quartett wird den EC-KAC ebenso verlassen wie Nationalspieler Marco Brucker, der das Offert der Rotjacken abgelehnt hat und sich einem anderen Klub anschließen wird.

Infobox:

STAND DER KADERPLANUNG 2018/19:

Torhüter: David Madlener (2020)

Abwehr: Christoph Duller (2019), David Fischer (2020), Steven Strong (2019)

Angriff: Johannes Bischofberger (2019), Manuel Ganahl (2019), Manuel Geier (2019), Stefan Geier (2019), Niki Kraus (2019), Marco Richter (2020)

22.03.2018