Tyumen

© Sportreport

Martin Fourcade hat den Sprint-Auftakt beim Weltcupfinale in Tyumen gewonnen. Der französische Ausnahmekönner setzte sich mit einer fehlerlosen Schießleistung überlegen vor seinem Landsmann Simon Desthieux (+33,2 sec.) durch. Das Podest komplettierte der Schwede Fredrik Lindström (+33,5 sec.).

Österreichs Biathlon-Herren blieb im 10 km Rennen ein Top-Ten-Platz verwehrt. Julian Eberhard vergab mit drei Fehlern im Liegendschießen bereits frühzeitig die Chance auf ein weiteres Topresultat. Dank zweitschnellster Laufzeit schaffte es der Salzburger mit einem Rückstand von 1:24,5 Minuten aber noch auf Rang 15. Zweitbester Österreicher wurde Dominik Landertinger als 21. Der Olympiamedaillengewinner traf alle Scheiben, verlor in der Loipe aber viel Zeit auf die Spitze. Simon Eder und Felix Leitner landeten nach jeweils zwei Strafrunden auf den Plätzen 27 und 35. Für die Verfolgung konnte sich zudem Daniel Mesotitsch (52.) qualifizieren.

Weiteres Programm Weltcup Tyumen (RUS)
Freitag, 23.03.2018, Sprint Damen, 14.45 Uhr
Samstag, 24.03.2018, Verfolgung Herren, 13.00 Uhr
Samstag, 24.03.2018, Verfolgung Damen, 15.00 Uhr
Sonntag, 25.03.2018, Massenstart Herren, 14.00 Uhr
Sonntag, 25.03.2018, Massenstart Damen, 16.00 Uhr

Medieninfo ÖSV

22.03.2018