Fußball, SKN St. Pölten, Oliver Lederer, Tipico Bundesliga

© Sportreport

Oliver Lederer darf vorerst beim SKN St. Pölten weitermachen. Dies gab der Verein am Donnerstag in den sozialen Medien bekannt. Somit wird er auch gegen Sturm Graz als Coach an der Seitenlinie stehen.

„Wir haben intern sehr intensive Gespräche geführt und gemeinsam den Entschluss gefasst, die Betreuung der Profi-Mannschaft jetzt nicht zu ändern,“ meinte General Manager Andreas Blumauer in einem offiziellen Statement auf der Homepage der Wölfe. Oliver Lederer darf somit weiterhin die Mannschaft auf die kommenden Aufgaben vorbereiten. Ob man mit dem 40-jährigen in die Relegation geht, steht allerdings noch nicht fest. Mitte September übernahm der Ex-Admira Trainer das Amt nach Jochen Fallmann und holte seitdem in 20 Spielen lediglich neun Punkte.

Auf den Trainer wartet nach der Länderspielpause jedoch keine leichte Aufgabe. Am Samstag, den 31. März um 18:30 trifft SKN St. Pölten auf Sturm Graz, den zweitplatzierten der tipico Bundesliga.

22.03.2018