Österreich, Slowenien, #AUTSLO

© Sportreport

Am 18. März 1997 stand in Linz das freundschaftliche Länderspiel Österreich vs. Slowenien auf dem Programm. Die Entscheidung vor 14.500 Zuschauern fiel dabei in der Schlussphase.

Durch Tore von Primoz Gliha (73.) und Erwin Siljak (82.) setzte sich Slowenien auf der Gugl mit 0:2 (0:0) durch. Im Premieren-Länderspiel der beiden Nationen behielten somit die Gäste die Oberhand.

Detail am Rande: Teamchef Herbert Prohaska sprach von einem „Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt“. Mit dieser Vermutung sollte er Recht behalten. Österreich schaffte am Ende die Qualifikation für die WM 2018 in Frankreich. Gäste-Teamchef Zdenko Verdenik hinterließ scheinbar in Österreich bei Austria Wien großen Eindruck. Etwas mehr als ein Jahr später übernahm er die Wiener Violetten und betreute die Mannschaft rund ein Jahr.

Österreich vs. Slowenien 0:2 (0:0)
Gugl/Linz, Sr Hrinak

Tore: Gliha (73.), Siljak (82.)

Aufstellungen:
Österreich: Konsel (46./Wohlfahrt); Kartalija, Schöttel, Pfeffer; Schopp, Cerny, Heraf (46./Pfeifenberger), Hütter (22./Stöger, 66./Mählich), Herzog (40./Sabitzer), F. Aigner; Polster
Slowenien: Boskovic (90./Strajnar); Englaro, Krizan, Srebrnic (90./Poljsak); Jermanis, Ceh (90./Milinovic), Gajser (66./Karic), Novak, Florjancic (46./Solak); Udovic (59./Seslar), Gliha (79./Kokol)

23.03.2018