Fußball, Tipico Bundesliga, Smail Prevljak, Rapid Wien

© Sportreport

Rapid Wien ist nach wie vor auf der Suche nach einem Stürmer. In den letzten Wochen rückte Smail Prevljak vom SV Mattersburg deshalb in den Fokus. Doch laut dem „Kurier“ sollen die Hütteldorfer eine Absage bekommen haben.

Rapid Wien muss auf der Suche nach einem Stürmer einen herben Rückschlag hinnehmen. Die Hütteldorfer hatten Smail Prevljak vom SV Mattersburg auf dem Wunschzettel, der durch seine starken Leistungen im Frühjahr auf sich aufmerksam machte. In acht Spielen markierte der 22-jährige elf Tore. Der gebürtige Bosnier feierte beim 0:1 gegen Bulgarien sogar sein Debüt im Nationalteam. „Smail Prevljak ist ein sehr interessanter Spieler“, bestätigt Fredy Bickel dem Kurier.

Hoffenheim-Leihgabe Joelinton wird wohl keine weitere Saison im Allianz Stadion auflaufen und auch Giorgi Kvilitaia zeigte sich im Frühjahr nicht immer in Torlaune. Der Bosnier hat beim SV Mattersburg noch bis Sommer einen Leihvertrag, danach hat er allerdings noch einen Vertrag bis 2019 bei Red Bull Salzburg. Laut dem Kurier wollen die Salzburger den Stürmer nicht verkaufen. So wird sich Rapid und Sportdirektor Fredy Bickel wohl nach einem anderen Stürmer umsehen.

Am kommenden Sonntag treffen SV Mattersburg und Rapid Wien im Rahmen der 28. Runde der Tipico Bundesliga übrigens aufeinander.

30.03.2018