3-Nationen-Turnier - Handball-Duelle mit Tradition und Seltenheitscharakter

© Sportreport

Beim Drei-Nationen-Turnier in Siofok (HUN) trifft Österreichs Handball Männer Nationalteam Freitagabend auf Ungarn. Ein Duell, das in den vergangenen 56 Jahren Tradition hatte. Exakt 50 Mal stand man sich gegenüber, zumeist mit dem besseren Ende für unsere Nachbarn. Am Samstag folgt das Duell mit Brasilien. Im Gegensatz zu den 50 Duellen mit den Ungarn die erst dritte Partie mit den Südamerikanern. Doch egal wie der Gegner heißt, Teamchef Patrekur Jóhannesson stellt klar: „Wir wollen immer gewinnen, egal gegen wen.“

Dabei wird der Isländer einigen Teamdebütanten die Chance geben sich erneut zu empfehlen, Jóhannesson: „Wir haben in den vergangenen Tagen sehr gut trainiert. Jetzt heißt es vor allem für die neuen im Team, dass sie zeigen, dass sie das System auch im Spiel umsetzen können. Ich werde die Spiele nutzen um einige Spieler genau zu beobachten. Zudem sollen Spieler, die zuletzt weniger Spielanteile hatten, mehr Einsatzzeiten bekommen. Wir testen die Neuen um zu sehen wie weit sie sind und wollen damit den Kader auch breiter aufstellen.“

Zum Auftakt beim Drei-Nationen-Turnier in Siofok (HUN) trifft man auf Gastgeber Ungarn, eine Nation mit großer und langer Handballtradition. In der Vergangenheit stand man sich ganze 50 Mal gegenüber, womit Österreich vs. Ungarn auch eines der traditionellsten Begegnungen in der Geschichte darstellt. Allerdings konnte man dabei bislang erst elfmal das Spiel für sich entscheiden. Doch speziell die jüngsten Begegnungen verliefen äußerst knapp. Bei der WM 2011 behielt Ungarn mit 32:30 die Oberhand, bei der EM 2014 trug Österreich mit 25:24 den Sieg davon.

Ganz anders stellt sich da die Situation gegen Brasilien dar. Zum ersten Mal stand man sich am 1. März 1958 gegenüber. Österreich siegte klar mit 24:12. Danach vergingen ganze 53 Jahre ehe man sich bei der WM 2011 in Schweden neuerlich gegenüberstand. Wieder war man den Südamerikanern überlegen und gewann 34:24.

Der einzige Spieler aus dem aktuellen Kader der gegen beide Nationen auflief ist Kapitän Thomas Bauer.

Patrekur Jóhannesson: „Wir spielen gegen beide Nationen auf Sieg, aber wir wissen natürlich, dass Ungarn eine Topmannschaft ist. Auch Brasilien lieferte in den vergangenen Jahren beachtenswerte Ergebnisse gegen Topnationen ab. Wir wollen immer gewinnen, egal gegen wen, und so werden wir auch in die Spiele gehen. Unser Fokus liegt auf der Abwehr und im Gegenstoß. Über die schnelle Mitte wollen wir mehr Tore machen als in den letzten Spielen.“

Gemeinsam mit dem A-Nationalteam reist auch das Future Team mit nach Ungarn, wo man auf die B-Auswahl der Gastgeber und Polen trifft.

Head to Head Ungarn

Datum

Heim

Gegner

Spielort

Ergebnis

Halbzeit

Bewerb

S/U/N

07.02.62 Österreich Ungarn Wien 15:12 8:4

S

05.01.68 Ungarn Österreich Budapest/HUN 25:21 9:9

N

07.01.68 Ungarn Österreich Budapest/HUN 20:18 12:9

N

17.12.70 Ungarn Österreich Magdeburg/GER 26:20 12:11

N

30.10.71 Österreich Ungarn Wels 10:22 5:9

N

28.10.73 Österreich Ungarn Wien 13:26 8:13

N

16.02.74 Ungarn Österreich Budapest/HUN 29:11 16:5

N

17.02.74 Ungarn Österreich Tata/HUN 26:15 10:6

N

18.10.75 Österreich Ungarn Krems 18:28 9:12

N

14.01.78 Ungarn Österreich Györ/HUN 23:17 11:8

N

15.01.78 Ungarn Österreich Tata/HUN 29:18 12:11

N

19.01.79 Ungarn Österreich Budapest/HUN 34:14 18:8

N

20.01.79 Ungarn Österreich Budapest/HUN 37:21 19:9

N

21.01.79 Ungarn Österreich Budapest/HUN 29:21 12:9

N

23.10.79 Österreich Ungarn Perchtoldsdorf 15:22 8:9

N

24.10.79 Österreich Ungarn St. Pölten 12:29 5:14  

N

31.10.80 Österreich Ungarn Perchtoldsdorf 20:29 8:18  

N

01.11.80 Österreich Ungarn Baden 22:30 9:16  

N

28.11.81 Ungarn Österreich Györ/HUN 36:16 18:10  

N

20.10.85 Österreich Ungarn Wien 15:24 9:17  

N

15.11.85 Ungarn Österreich Pecs/HUN 29:17 14:7  

N

20.06.86 Ungarn Österreich Debrecen/HUN 27:23 15:7  

N

07.11.86 Ungarn Österreich Pecs/HUN 28:18 15:9  

N

27.05.87 Ungarn Österreich Debrecen/HUN 24:18 14:10  

N

10.11.87 Ungarn Österreich Pecs/HUN 19:12 12:5  

N

06.12.87 Österreich Ungarn Klagenfurt 22:32 11:13  

N

30.01.89 Ungarn Österreich Fehergyamat/HUN 22:23 11:10  

S

17.11.89 Ungarn Österreich Szekszard/HUN 28:18 12:10  

N

29.01.90 Ungarn Österreich Sopron/HUN 32:28 19:12  

N

30.01.90 Österreich Ungarn Bad Vöslau 19:21 7:13  

N

16.09.90 Österreich Ungarn Wien 23:20 14:12  

S

17.11.90 Ungarn Österreich Szekszard 21:20 12:11  

N

13.06.91 Ungarn Österreich Siracusa/ITA 25:22 17:11  

N

21.06.91 Ungarn Österreich Szolnok/HUN 20:20 13:10  

U

26.10.91 Österreich Ungarn Linz 25:20 14:8  

S

16.11.91 Ungarn Österreich Györ/HUN 24:25 12:10  

S

25.01.92 Österreich Ungarn Bad Vöslau 20:18 7:8  

S

29.08.96 Österreich Ungarn Bad Vöslau 23:21 11:9  

S

30.08.96 Österreich Ungarn Bad Vöslau 31:31 16:16  

U

19.01.00 Ungarn Österreich Tiszaujvaros/HUN 25:17 11:7 WM-Quali

N

22.01.00 Österreich Ungarn Traun 30:28 14:11 WM-Quali

S

26.10.00 Österreich Ungarn Wien 27:26 14:12 Freundschaftsspiel

S

18.03.03 Ungarn Österreich Tatabanja/HUN 22:20 9:11 Freundschaftsspiel

N

22.03.05 Österreich Ungarn St. Pölten 31:37 13:21 Freundschaftsspiel

N

28.10.05 Österreich Ungarn Südstadt 28:33 18:15 Samsung Cup

N

14.04.06 Ungarn Österreich Szazhalombata/HUN 30:28 14:14 Panon Cup

N

21.03.09 Österreich Ungarn Wien 26:25 12:10 Turnier

S

09.01.10 Österreich Ungarn Wr. Neustadt 25:26 13:16 Turnier

N

20.01.11 Österreich Ungarn Linköping/SWE 30:32 16:13 WM

N

22.01.14 Österreich Ungarn Herning/DEN 25:24 9:13 EM

S

 

Head to Head Brasilien

Datum

Heim

Gegner

Spielort

Ergebnis

Halbzeit

Bewerb

S/U/N

01.03.58 Österreich Brasilien Rostock/GER 24:12 9:5

S

14.01.11 Österreich Brasilien Norrköping/SWE 34:24 17:13 WM

S

 

Kader Österreich

Nr. Familienname Vorname Verein Geb. Datum CM KG

LSP

Tore

Pos
1 BAUER Thomas OIF Arendal / NOR

24.01.86

190

90

126

0

GK
2 SEITZ Philipp SG Handball Westwien

18.03.97

195

85

0

0

LB
13 WÜSTNER Frederic HC Hard

07.09.92

191

96

0

0

LB
18 ESEGOVIC Ante Bregenz Handball

12.04.96

193

94

6

10

RB
20 FRIMMEL Sebastian SG Handball Westwien

18.12.95

190

89

30

66

LW
27 KLOPCIC Marian Bregenz Handball

14.01.92

184

84

36

28

RW
31 PRATSCHNER Julian SG Handball Westwien

29.12.96

190

86

0

0

LW
32 ZEINER Gerald HC Hard

28.06.88

190

90

25

51

CB
38 JELINEK Wilhelm SG Handball Westwien

17.03.94

191

90

26

26

PV
43 KANDOLF Thomas Handball Tirol

01.02.93

183

87

11

14

RB
53 BILYK Nykola THW Kiel / GER

28.11.96

198

85

41

144

CB
55 WAGNER Tobias HBW Balingen-Weilstetten / GER

26.03.95

198

125

21

31

PV
56 PILIPOVIC Kristian RK Nexe / CRO

10.12.94

190

99

12

0

GK
60 BREG Martin HC Bruck

06.09.92

182

80

4

4

RW
85 HERBURGER Lukas HC Hard

19.12.94

197

96

4

1

PV
94 NEUHOLD Christoph ASV Hamm-Westfahlen / GER

27.04.94

193

96

26

11

LB

 

Kader Future Team

Nr. Familienname Vorname Verein Geb. Datum CM KG

LSP

Tore

Pos
  BAJGORIC Alen HC Linz AG

22.09.94

178

74

0

0

RW
  DICKER Daniel HC Hard

05.06.95

198

93

0

0

LB
  EICHBERGER Thomas HSG Graz

20.08.93

195

104

0

0

GK
  HÄUSLE Ralf Patrick Bregenz Handball

30.12.94

189

83

0

0

GK
  JURIC Antonio ASKÖ HC Neue Heimat

24.11.97

196

105

0

0

PV
  MARTINOVIC Marin HC Fivers WAT Margareten

10.10.96

189

88

0

0

CB
  MITTENDORFER Moritz SG Handball Westwien

21.10.96

192

92

0

0

LB
  PROKOP Gunnar UHK Krems

16.07.97

180

82

0

0

RW
  SCHIFFLEITNER Julian SG Handball Westwien

27.12.94

192

86

5

0

RB
  SCHWEIGHOFER Lukas HSG Holding Graz

29.12.92

192

108

0

0

PV
  SPENDIER Lukas Handball Tirol

17.12.96

189

84

0

0

CB
  STEVANOVIC Nikola Fivers WAT Margareten

17.04.98

185

81

0

0

RW
  STUMMER Henry Fivers WAT Margareten

08.03.97

185

78

0

0

LW
  WENDEL Samuel HSG Konstanz

03.11.96

184

86

0

0

LW

 

Drei-Nationen-Turnier Ungarn

Polen B vs. Future Team Österreich
Freitag, 6. April, 16:30 Uhr, Siofok

Ungarn vs. Österreich
Freitag, 6. April, 19:00 Uhr, Siofok

Ungarn B vs. Future Team Österreich
Samstag, 7. April, 14:30 Uhr, Siofok

Österreich vs. Brasilien
Samstag, 7. April, 17:00 Uhr, Siofok

Mehr Stimmen als Deutschland: 328.220 Votes eingegangen
Seit 14. Februar ist das Votingportal für das spusu HLA ALL STAR GAME 2018 geöffnet. In den vergangenen sieben Wochen gingen unglaubliche 289.340 SMS bei Hauptsponsor spusu und 38.880 Stimmen online ein. Mit den insgesamt 328.220 Votes stellt man sogar die Wahl für das deutsche All Star Game in den Schatten, das in diesem Jahr mit 300.000 einen Rekord verzeichnete.

Fairerweise sei erwähnt, dass man in Deutschland seine Stimme nur einmal abgeben konnte, bei der Wahl für die spusu HLA ALL STARS AUSTRIA und INTERNATIONAL ist eine Mehrfachabgabe der Stimme sowohl per SMS als auch online möglich.

Woche für Woche stiegen die Votes in die Höhe. Elf Spieler knackten bis heute die magische Marke von 10.000 Stimmen. Lukas Schweighofer von der HSG Graz, konnte bis jetzt allein per SMS unglaubliche 52.000 Stimmen sammeln und auch aus der Bundesliga gibt es mit Kristof Gal vom UHC ERSTE BANK Hollabrunn mit knapp 40.000 Stimmen einen Krösus.

Thomas Berger, Geschäftsführer spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA: „Diese Zahlen übersteigen unsere kühnsten Hoffnungen und Erwartungen. Es freut uns, dass das Thema Handball solche Zahlen schreiben kann. Gerade mit diesem neuen Format spusu HLA ALL STAR GAME wollen wir im Vorfeld der Heim-EM weit über unsere Zielgruppe hinaus die Menschen erreichen und begeistern. Mit einem umfangreichen Rahmenprogramm und dem Legendenspiel werden wir den Fans und Spielern einen unvergesslichen Abend bereiten.“

Franz Pichler, Geschäftsführer spusu: „Wir als Partner und Mobilfunkanbieter freuen uns darüber, dass wir mithelfen können eine derart große Interaktion und Begeisterung in der Handballfamilie für das ALL STAR GAME auszulösen. Diese Zahlen übersteigen auch unsere Erwartungen und bestätigen die gute Zusammenarbeit. Wir sind gebannt, was in den nächsten Tagen noch passiert und erwarten das Endergebnis mit Spannung. Generell haben wir mit SMS-Gewinnspielen sehr gute Erfahrungen, weil es die schnellste Methode ist, um an einem Gewinnspiel teilzunehmen.“

Wer sich das Spektakel am 21. April in Bruck nicht entgehen lassen möchte, sollte zudem schnell sein, denn mehr als die Hälfte der Tickets wurden bereits abgesetzt.

Starting Seven nach aktuellem Voting-Stand:

  spusu HLA ALL STARS AUSTRIA spusu HLA ALL STARS INTERNATIONAL
Torhüter Wolfgang Filzwieser, HC Fivers WAT Margareten Petar Angelov, UHK Krems
Flügel Links Fabian Schartel, Vöslauer HC Special Guest
Rückraum Links Sebastian Feichtinger, UHK Krems Kristof Gal, UHC ERSTE BANK Hollabrunn
Rückraum Mitte Mladen Jovanovic, SG Handball Westwien Lucijan Fizuleto, HC Bruck
Kreis Lukas Schweighofer, HSG Graz Alexander Pyshkin, Handball Tirol
Rückraum Rechts Boris Zivkovic, HC Hard Matjaz Borovnik, HSG Graz
Flügel Rechts Oliver Graninger, UHC ERSTE BANK Hollabrunn Norbert Visy, UHK Krems
Trainer Ibish Thaqi, UHK Krems Hannes Jón Jónsson, SG Handball Westwien

Bis Sonntag, 8. April, können die Fans das vorläufige Ergebnis noch einmal auf den Kopf stellen und so funktioniert es:

Unter http://hla.at/saison/spusu-hla-all-stars-voting.html kann man online sein ganz persönliches spusu HLA ALL STAR TEAM AUSTRIA und INTERNATIONAL zusammenstellen, oder man sendet einfach eine SMS mit der Rückennummer des Spielers an die 0670 800 6010. Alle Stimmen die per SMS abgegeben werden, zählen dabei doppelt. Pro SMS kann jeweils nur EIN Spieler gewählt werden. Sowohl online als auch per SMS ist eine mehrfachabgabe der Stimme möglich. Am 8. April um 23:00 Uhr wird dann das Portal geschlossen und die Stimmen werden ausgewertet!

Um das Voting übersichtlicher zu gestalten, sind sämtliche Spieler im spusu HLA ALL STAR AUSTRIA Team mit ungeraden Rückennummern versehen, jene im spusu HLA ALL STAR INTERNATIONAL Team mit geraden Rückennummern.

Im Vorfeld der Partie am 21. April in Bruck/Mur sorgt ein Legendenspiel für die perfekte Einstimmung. Ein Wuzzler Contest mit Conny Wilczynski, Gewinnspiele, eine Tombola, ein Publikums Shootout gegen einen ALL STAR Torwart sowie ein buntes Rahmenprogramm mit Live-Musik und Post Game Party runden das Handballfest.

Tickets für das Highlight sind ebenfalls bereits online über die Website der Liga unter http://hla.at/saison/spusu-hla-all-stars-voting.html erhältlich!

Ticketpreise
Vollpreis
€ 10,00.- /Abendkassa € 12,00.-

Ermäßigt (Studenten, Pensionisten, Jugendliche ab 12 Jahre)
€ 8,00.- / Abendkassa € 10,00.-
6 – 12 Jahre
€ 5,00.- / Abendkassa € 7,00.-

VIP-Tickets
€ 50,00.-

Übersicht der nominierten Spieler

spusu HLA TEAM ALL STARS AUSTRIA (Ungerade Nummern)

Tor:
ALEKSIC Goran (Nr. 1), Bregenz Handball
FILZWIESER Wolfgang (Nr. 3), HC Fivers WAT Margareten
EICHBERGER Thomas (Nr. 5), HSG Graz
KAIPER Florian (Nr. 7), SG Handball Westwien
BOKESCH Markus (Nr. 9), HC Linz AG
MARINOVIC Luca (Nr. 11), Union Leoben
DUBOVECAK Mario (Nr. 13), Vöslauer HC
SPÖRK Thomas (Nr. 15), UHC ERSTE BANK Hollabrunn

LA:
FRIMMEL Sebastian (Nr. 17), SG Handball Westwien
SCHOPF Tobias (Nr. 19), UHK Krems
MAHMUTAJ Berat (Nr. 21), HC Bruck
RASCHLE Luca (Nr. 23), HC Hard
WANITSCHEK Alexander (Nr. 25), Handball Tirol
KUHN Thomas (Nr. 27), Union Leoben
SCHARTEL Fabian (Nr. 29), Vöslauer HC

RL:
POMORISAC Dean (Nr. 31), SC Ferlach
SCHMID Dominik (Nr. 33), HC Hard
FRITZ Alexander (Nr. 35), HC Bruck
FEICHTINGER Sebastian (Nr. 37), UHK Krems
GASPEROV Deni (Nr. 39), HSG Bärnbach/Köflach
HUTECEK Lukas (Nr. 41), HBA Fivers WAT Margareten

RM:
ZEINER Gerald (Nr. 43), HC Hard
FRÜHSTÜCK Lukas (Nr. 45), Bregenz Handball
ZIURA Vytas (Nr. 47), HC Fivers WAT Margareten
JOCHMANN Jakob (Nr. 49), UHK Krems
JOVANOVIC Mladen (Nr. 51), SG Handball Westwien
DJUKIC Damir (Nr. 53), Union Leoben
KAINMÜLLER Klemens (Nr. 99), HC Linz AG

Kreis:
JELINEK Wilhelm (Nr. 55), SG Handball Westwien
HERBURGER Lukas (Nr. 57), HC Hard
POSCH Fabian (Nr. 59), UHK Krems
SCHWEIGHOFER Lukas (Nr. 61), HSG Graz
BAMMER Dominik (Nr. 63), Bregenz Handball
HALLMANN Christian (Nr. 65), Union Leoben
TREMMEL Thomas (Nr. 67), ATV Trofaiach

RR:
KANDOLF Thomas (Nr. 69), Handball Tirol
ZIVKOVIC Boris (Nr. 71), HC Hard
SCHIFFLEITNER Julian (Nr. 73), SG Handball Westwien
HOCHLEITNER Armin (Nr. 75), Handball Tirol
JANDL Stephan (Nr. 77), Union Leoben

RA:
RANFTL Julian (Nr. 79), SG Handball Westwien
KLOPCIC Marian (Nr. 81), Bregenz Handball
BREG Martin (Nr. 83), HC Bruck
KNAUTH Michael (Nr. 85), HC Hard
GANGEL Lukas (Nr. 87), HBA Fivers WAT Margareten
GRANINGER Oliver (Nr. 89), UHC ERSTE BANK Hollabrunn

Trainer:
ECKL Peter (Nr. 91), HC Fivers WAT Margareten
GIERLINGER Manuel (Nr. 95), HC Linz AG
THAQI Ibish (Nr. 97), UHK Krems

 

TEAM ALL STARS INTERNATIONAL (Gerade Nummern)

Tor:
DOKNIC Golub (Nr. 2), HC Hard
OSLOVNIK Domen (Nr. 4), SC Ferlach
TALETOVIC Emir (Nr. 6), HC Bruck
KISHOV Alexej (Nr. 8), Handball Tirol
ANGELOV Petar (Nr. 68), UHK Krems

LA:
Special Guest, fix gesetzt

RL:
PAJOVIC Ales (Nr. 10), HSG Graz
KIKANOVIC Luka (Nr. 12), Bregenz Handball
BELOS Nemanja (Nr. 14), HSG Graz
PRAKAPENIA Anton (Nr. 16), Handball Tirol
MARETIC Mario (Nr. 18), ATV Trofaiach
Kristof GAL (Nr. 20), UHC ERSTE BANK Hollabrunn

RM:
FIZULETO Luzijan (Nr. 22), HC Bruck
JEPSEN Matias (Nr. 24), Handball Tirol
GAMS Janez (Nr. 26), SC Ferlach
RAGNARSSON Olafur (Nr. 28), SG Handball Westwien
STRAZDAS Augustas (Nr. 32), Vöslauer HC

Kreis:
PYSHKIN Alexander (Nr. 34), Handball Tirol
PALES Marek (Nr. 36), SC Ferlach
VUCKOVIC Gojko (Nr. 38), HC Linz AG

RR:
MARTINOVIC Ivan (Nr. 40), HC Fivers WAT Margareten
PREDRAGOVIC Srdjan (Nr. 42), HC Linz AG
KRISTJANSSON Viggo (Nr. 44), SG Handball Westwien
CHYCHYKALO Roman (Nr. 46), Bregenz Handball
BOROVNIK Matjaz (Nr. 48), HSG Graz
MITKOV Vlatko (Nr. 50), UHK Krems
BONIC Filip (Nr. 52), HSG Bärnbach/Köflach

RA:
VISY Norbert (Nr. 54), UHK Krems
KOVACECH Marek (Nr. 56), Union Leoben

Trainer:
JÓN JÓNSSON Hannes (Nr. 58), SG Handball Westwien
LÜTZELBERGER Jörg (Nr. 60), Bregenz Handball
HRACHOVEC Petr (Nr. 62), HC Hard

Presseinfo ÖHB

05.04.2018