Red Bull Salzburg

© Sportreport

Am kommenden Sonntag beginnt in Salzburg die Playoff-Finalserie der Erste Bank Eishockey Liga zwischen dem EC Red Bull Salzburg und dem HCB Südtirol Alperia. Die Red Bulls starten dabei gleich mit zwei Heimspielen in die Best-of-Seven-Serie (Sonntag, 14:00 Uhr und Montag, 19:20 Uhr) und wollen diesen Vorteil möglichst voll ausnutzen.

Nach dem gestrigen Regenerationstag – erst am vergangenen Mittwoch hatten die Red Bulls die sechs Spiele zählende Halbfinalserie mit den Black Wings Linz für sich entschieden – sind die Red Bulls heute wieder ins Eistraining gestartet und haben die unmittelbare Vorbereitung auf die Finalserie mit den Südtirolern, die sich im Viertelfinale mit 4:2 Siegen gegen den EC-KAC und im Halbfinale sogar mit 4:1 Siegen gegen die Vienna Capitals durchgesetzt haben, begonnen.

Allein die beiden Teams, die die Südtiroler auf dem Weg ins Finale aus dem Weg geräumt haben, sprechen für die Stärke dieser Mannschaft, die erst im Playoff so richtig in Schwung gekommen ist. Großen Anteil an den jüngsten Bozener Erfolgen hat zweifellos deren Torhüter Pekka Tuokkola, der zuvor in Österreich schon in Klagenfurt gespielt hat und heuer kurz nach Saisonstart von Wien über die zweite finnische Liga in Bozen gelandet ist. Dort dürfte sich der 34-jährige Finne richtig wohl fühlen, denn mit seiner aktuellen Fangquote im Playoff von 94,1% hat sich der Routinier auch an die Spitze der Ligawertung geschoben.

Gepaart mit dem defensiv ausgerichteten Spielkonzept werden die Südtiroler sicher eine harte Nuss, weiß Salzburgs Head Coach Greg Poss, der aber weiterhin auf seinen tiefen Kader vertrauen kann: „Wir erwarten eine sehr starke Mannschaft und bereiten uns auf eine schwere Finalserie vor.“

Verteidiger Alexander Pallestrang setzt auf die eigene Qualität: „Die Bozener haben super Einzelspieler und sind auch als Mannschaft gut aufgestellt. Aber das sind wir auch und das wollen wir gleich in den ersten beiden Heimspielen zeigen.“ Routinier Ryan Duncan vor dem Finalauftakt: „Die Südtiroler hatten viel Erfolg in der zweiten Saisonhälfte, was ihnen sicher Selbstvertrauen gibt. Aber wir haben sie genau analysiert und freuen uns ab Sonntag auf die neue Herausforderung.“

Die ersten beiden Finalspiele steigen am Sonntag und Montag in der Salzburger Eisarena, die komplette Finalserie wird dabei live bei ServusTV, Servushockeynight.com und Sky Sport übertragen.

Erste Bank Eishockey Liga | Playoff-Finale
EC Red Bull Salzburg – HCB Südtirol Alperia
So, 08.04.2018; Salzburger Eisarena, 14:00 Uhr

EC Red Bull Salzburg – HCB Südtirol Alperia
Mo, 09.04.2018; Salzburger Eisarena, 19:20 Uhr

Ticketverkauf
Tickets für die Finalspiele gibt es an den Kassen in der Red Bull World in der Salzburger Getreidegasse sowie in der Salzburger Eisarena (bis Samstag täglich 15:00-20:00 Uhr) sowie im Online-Ticketshop der Red Bulls.

Medieninfo Red Bull Salzburg

06.04.2018