Fußball, Sturm Graz, Austria Wien, Tipico Bundesliga

© Sportreport

Zum Auftakt der 29. Runde in der Tipico Bundesliga stand in der Merkur Arena das Duell Sturm Graz vs. Austria Wien auf dem Programm. Die Grazer mussten sich am Ende mit 0:2 (0:2) geschlagen geben. Für Thomas Letsch war es der erste Auswärtssieg als Austria-Trainer.

Holzhauser-Doppelpack
Bereits nach fünf Minuten wurden die Zuschauer in der Merkur Arena Zeugen des ersten Treffers. Holzhauser scheiterte zunächst an Siebenhandl, ehe der Kapitän der Veilchen eine Salamon-Flanke im langen Eck unterbringen konnte. Die Grazer fanden überhaupt nicht in dieses Spiel und machten viele Fehler im Aufbauspiel. Die Austria hingegen stand hinten sehr sicher. Die erste große Chance der Vogel-Elf folgte in der 26. Minute. Nach einem sehenswerten Zuspiel von Röcher auf Edomwonyi schob zweitgenannter den Ball am langen Eck jedoch vorbei. Stattdessen folgte das 2:0 für die Wiener Austria. Raphael Holzhauser brachte einen Freistoß im langen Kreuzeck unter. Jörg Siebenhandl machte dabei keine gute Figur.

Heimniederlage für Sturm Graz – Erster Auswärtssieg für Thomas Letsch
Sturm-Trainer Heiko Vogel wechselte zur Halbzeit gleich doppelt und brachte frische Kräfte. Die Heimischen machten Druck. Nach 60 Minuten köpfte Madl gefährlich zurück auf Pentz. Dieser verhinderte mit einem starken Reflex ein Eigentor. 10 Minuten später legte Jantscher auf Alar. Der Stürmer der Grazer ließ diese große Möglichkeit aus kürzester Distanz jedoch liegen. In den zweiten 45 Minuten ändete sich nichts mehr am Zwischenstand und so konnte Austria Wien einen 2:0 bei Sturm Graz feiern. Für Thomas Letsch ist es der erste Auswärtssieg als Trainer der Veilchen.

Sturm Graz vs. Austria Wien 0:2 (0:2)
Merkur Arena, 11.300 Zuschauer, SR Gishamer

Sturm Graz: Siebenhandl – Koch, Spendlhofer, Maresic – Huspek (45./Jantscher), Jeggo (72./Eze), Zulj, Schrammel (45./Hierländer) – Alar, Edomwonyi, Röcher
Austria Wien: Pentz – Klein, Madl, Borkovic, Salamon – Holzhauser, Demaku, Serbest, Pires (87./Alhassan) – Fitz (57./Monschein) – Friesenbichler (68./De Paula)

07.04.2018