Fußball, Tipico Bundesliga, LASK, Red Bull Salzburg

© Sportreport

Zum Abschluss der 29. Runde der Tipico Bundesliga kam es zum Duell LASK vs. Red Bull Salzburg. Die Truppe von Marco Rose musste in Pasching die zweite Niederlage in Folge einstecken. Joao markierte in der 62. Minute den einzigen Treffer.

Die Hausherren machten es den Bullen in der Anfangsphase richtig schwer. Dennoch hatte Minamino die erste dicke Möglichkeit in in diesem Spiel. Nachdem sich Wolf auf der linken Seite durchsetzen konnte kam der Ball zu Minamino. Dieser setzte sich zwar gegen Trauner durch, scheiterte allerdings an Pervan. Beide Teams standen defensiv stabil und ließen wenig Möglichkeiten zu. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

In der 48. Minute hatte Tetteh die Führung für den LASK auf dem Fuß. Nach Zuspiel von Wiesinger verfehlte Tetteh das Tor nur knapp. Wieder waren die Oberösterreicher in der Anfangsphase präsenter. Nun stellte sich die Frage: Wer macht den ersten Fehler? In der 62. Minute folgte die Antwort auf diese Frage. Tetteh bediente Joao Victor im Strafraum. Samassekou konnte sich nicht durchsetzen und so traf Victor zur Führung für die Elf von Oliver Glasner. Zwar gingen die Bullen in der Schlussphase volles Risiko. Klare Chancen ergaben sich dennoch nicht.

Am Ende brachten die Gastgeber die knappe Führung über die Zeit. Die Glasner-Elf liegt in der Tabelle damit nach wie vor auf Rang vier. Red Bull Salzburg bleibt acht Punkte vor Sturm Graz Tabellenführer.

LASK vs. Red Bull Salzburg 1:0 (0:0)
TGW-Arena, 5.452 Zuschauer, SR Schörgenhofer

Tore: Joao (62.)

LASK: Pervan – Ramsebner, Trauner, Pogatetz – Ranftl, Holland, Michorl, Wiesinger – Goiginger (84./Ullmann), Tetteh (89./Gartler), Joao (79./Reiter)
Red Bull Salzburg: Walke – Farkas, Ramalho, Pongracic, Ulmer – Haidara (76./Mwepu), Schlager, Samassekou – Minamino (64./Dabbur), Hwang (64./Gulbrandsen), Wolf

08.04.2018