Philipp Lindner

© Sportreport

Die Eishockey-WM 2018 in Dänemark wird voraussichtlich ohne Philipp Lindner über die Bühne gehen. Dafür ist eine Oberkörperverletzung verantwortlich.

Wie der 22-Jährige Verteidiger des HC Innsbruck in der zweiten Drittelpause des Länderspiels gegen Italien gegenüber dem „ORF“ erklärte zog er sich eine Rippenverletzung zu. Die daraus resultierende Zwangspause aus dieser schmerzhaften Verletzung sorgt dafür, dass Teamchef Bader wohl „mit anderen Spielern“ arbeiten wird. Philipp Lindner selbst glaubt daher nicht daran, dass er bei der WM in Dänemark für Österreich am Eis stehen wird.

In der aktuellen Saison der Erste Bank Eishockey Liga stand der 22-Jährige Verteidiger in 59 Spielen (Anm.: Play-offs inkl.) auf dem Eis und brachte es dabei auf 10 Scorerpunkte (3 Tore, 7 Asssits, 66 Strafminuten, +6).

12.04.2018