Bundesliga - Admira, WAC und Innsbruck erhalten Lizenz in erster Instanz

© Sportreport

Die Österreichische Fußball-Bundesliga hat dem FC Admira Wacker Mödling die Lizenz für die Bundesligasaison 2018/2019 in erster Instanz erteilt. Zum zweiten Mal in Folge konnte damit die Spielberechtigung bereits in erster Instanz erlangt werden. Damit kann der Weg in eine nachhaltig positive Zukunft der Admira fortgesetzt werden.

„Die professionelle Arbeit eines kompetenten Teams in den letzten Wochen und Monaten, die großartige Unterstützung durch den starken Partner Flyeralarm und viele weitere geschätzte Sponsoren, die durch ihre Unterstützung für eine langfristige finanzielle Sicherheit sorgen, ermöglichten dem Verein auch in diesem Jahr den Erhalt der Lizenz in erster Instanz. Wir haben sehr akribisch gearbeitet und ich möchte mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im ganzen Verein herzlich bedanken, die einen hervorragenden Job gemacht haben“, erklärt Admira-Geschäftsführer Thomas Drabek.

„Es ist ein äußerst positives Signal für den gesamten Verein, dass es auch dieses Jahr wieder gelungen ist, die Lizenz in erster Instanz zu erhalten. Ein finanziell solide aufgestellter Verein ist die Grundlage für eine nachhaltig erfolgreiche sportliche Entwicklung“, betont Admira-Manager Amir Shapourzadeh.

Hier die offizielle Aussendung der Bundesliga:
Der Senat 5 der Österreichischen Fußball-Bundesliga (RA Dr. Hofer-Zeni, Dr. Dösinger, Dr. Lutz, Dr. Novotny, RA Dr. Schatzmann, Mag. Schwarz, Mag. Pros, Mag. Vanas) fasste am 27. April 2018 im Sinne der einschlägigen Bestimmungen der Österreichischen Fußball-Bundesliga folgenden Beschluss:

Gemäß den Bestimmungen für das Lizenzierungsverfahren der Österreichischen Fußball-Bundesliga (Bundesliga-Lizenzierungshandbuch) wird dem Lizenzbewerber FC Flyeralarm Admira Wacker Mödling die Lizenz zur Teilnahme an den Bewerben der Österreichischen Fußball-Bundesliga für das Spieljahr 2018/19 erteilt.

Der Wolfsberger AC erhält Bundesliga Lizenz
Gemäß den Bestimmungen für das Lizenzierungsverfahren der Österreichischen Fußball Bundesliga (Bundesliga Lizenzierungshandbuch) wird dem Lizenzbewerber RZ Pellets WAC die Lizenz zur Teilnahme an den Bewerben der Österreichischen Fußball-Bundesliga für das Spieljahr 2018/19 erteilt.

Dietmar Riegler: „Wir haben die Lizenz wieder auf Anhieb erhalten. Das beweist, dass wir sorgfältig arbeiten und auch wirtschaftlich auf festen Beinen stehen. Sportlich wird sich in der nächsten Saison etwas ändern, wie ich schon im TV-Interview beim letzten Heimspiel erwähnt habe. Unsere Planungen für die neue Saison laufen und ich blicke zuversichtlich in die Zukunft.“

FC Wacker Innsbruck erhält Lizenz in erster Instanz
Der FC Wacker Innsbruck erhält die Lizenz – für eine mögliche Teilnahme an der höchsten österreichischen Spielklasse 2018/2019 – in erster Instanz. Ebenso wurde die Zulassung zur Teilnahme an der neuen 2. Liga für FCW II erteilt.

Heute Nachmittag traf die erfreuliche Nachricht in der schwarz-grünen Geschäftsstelle ein. Die Österreichische Fußball Bundesliga bestätigt darin, dass der FC Wacker Innsbruck sämtliche Kriterien und Auflagen für eine stabile Vereinsführung erfüllt und damit die Lizenz für die Spielzeit 2018/19 erhält. Die quartalsmäßige Reorganisationsprüfung inkl. Berichterstattung bleibt weiterhin aufrecht. Bei einer sportlichen Qualifikation, steht einer Teilnahme an der höchsten österreichischen Spielklasse, beziehungsweise einer Rückkehr in die Bundesliga nichts mehr im Weg.

Auch für die zweite Herren-Mannschaft des FC Wacker Innsbruck wurde die Zulassung für die neue 2. Liga ohne Auflagen erteilt. Sollten die entsprechenden sportlichen Bedingungen – Aufstiegskriterien für die neue 2. Liga – erfüllt sein, wird auch dieser Aufstieg Realität.

Präsident Gerhard Stocker …
„Der Lizenz-Erhalt in erster Instanz bestätigt, dass wir in den letzten Wochen und Monaten vieles richtig gemacht haben. Wir sind sowohl sportlich, als auch finanziell auf einem sehr guten Weg, haben aber noch einiges an Arbeit vor uns. Der nächste Schritt ist der sportliche Aufstieg in die Bundesliga. Parallel dazu arbeiten wir daran, unseren Verein weiter zu professionalisieren und in sämtlichen Bereichen weiterzuentwickeln, wie wir es im schwarz-grünen Zukunftsprogramm am Jahresbeginn niedergeschrieben haben. Mein Dank gilt heute insbesondere unserem Vorstand, unseren Mitarbeitern, Partnern und Sponsoren, die diesen wichtigen Baustein für eine stabile Zukunft überhaupt erst möglich gemacht haben.“

Presseinfo FC Flyeralarm Admira Wacker Mödling/RZ Pellets WAC/FC Wacker Innsbruck

30.04.2018