Fußball, Tipico Bundesliga, Austria Wien, Thomas Letsch, SV Ried

© Sportreport

Die Anzeichen verdichten sich, dass die Zusammenarbeit zwischen Thomas Letsch und Austria Wien im Sommer nicht verlängert wird. Der derzeitige Coach der Veilchen soll laut dem Kurier auf der Wunschliste von SV Ried stehen. Im Falle eines Aufstiegs könnte er die Oberösterreicher in der nächsten Saison als Cheftrainer anführen.

Erst vor wenigen Wochen übernahm Thomas Letsch das Traineramt von Austria Wien als Nachfolger von Thorsten Fink. Der Ex-Liefering Coach startete stark. Vier Siege aus den ersten fünf Spielen konnte der Deutsche verbuchen. Doch zuletzt setzte es drei Niederlagen in Folge, darunter auch die 0:4 Pleite im Derby gegen Rapid Wien. Der (derzeitige) Coach der Veilchen gab sich bei der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Spiel gegen Admira Wacker dennoch optimistisch: „Wir haben alle gehofft, dass sich die tabellarische Situation für uns anders darstellt. Ich hake die Saison aber dennoch nicht ab“.

Trotzdem verdichten sich die Anzeichen, dass die Zusammenarbeit zwischen Letsch und Austria Wien im Sommer nicht fortgesetzt wird. Laut dem Kurier soll der Veilchen-Coach auf der Wunschliste von SV Ried stehen. Im Falle eines Aufstiegs soll er ein heißer Kandidate bei den Oberösterreichern sein. „Wichtig ist, dass eine Entscheidung getroffen wird. Je schneller, desto besser. In diesem Fall ist jede Entscheidung positiv,“ meinte Letsch. Vorstand Markus Kraetschmer äußerte sich ebenfalls zur Trainerpersonalie: „Es geht bei allen Gesprächen nicht nur um einen Trainer, sondern um das Trainerteam!“

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

05.05.2018