Phil Barski, HCB Südtirol

© Sportreport

Mit der Wiederverpflichtung von Phillip Barski als Assistant Coach hat der HCB Südtirol Alperia seinen Coaching Staff für die kommende Saison vervollständigt. Der 38-jährige Kanadier wird somit weiterhin zusammen mit Coach Kai Suikkanen auf der weißroten Spielerbank sitzen.

Nach einer kurzen Karriere als Spieler hat Barski einen neuen Weg eingeschlagen: 2011 trainierte er die Jugendlichen der Don Mills Flyers in der GTHL, anschließend heuerte er in der OJHL als Associate Head Coach der Pickering Panthers an und schlussendlich belegte er denselben Posten bei der York University. Nach einem Jahr als Video Coach in der ECHL bei den Brampton Beast begann sein Abenteuer in Europa mit dem HCB, zuerst an der Seite von Pat Curcio, dann als Vize von Suikkanen. Barski kann das Spiel gut lesen und ist ein ausgezeichneter Taktiker, auch dank seines Studiums und seinem Mastertitel, welchen er an der University of Victoria mit der Abschlussarbeit „Analytics in Hockey” erreicht hat.

„Es ist schön, nach Bozen zurückzukehren”, erklärt der Assistant Coach der Weißroten, „ich habe ein gutes Feeling mit den Spielern, der Stadt und den Fans: wir haben wirklich die weltbesten Fans. Ich möchte mich bei Dieter Knoll und Michael Dalpiaz für das Vertrauen bedanken, welches mir mein Abenteuer bei den Foxes erst ermöglicht hat. Ich erwarte es kaum, meine Arbeit an der Seite von Kai Suikkanen wieder aufzunehmen, vor allem aber auch von seiner großen Erfahrung zu lernen“.

Medieninfo HCB Südtirol

11.05.2018