WM, Dänemark, #IIHFWorlds

© Sportreport

Am Dienstagabend standen die letzten Gruppenspiele bei der Eishockey WM in Dänemark auf dem Programm. Der Traum vom Viertelfinale wurde durch eine 0:1-Niederlage gegen Lettland abrupt beendet. Im zweiten Spiel feiert Schweden einen 3:1-Sieg gegen Russland.

In Herning stand ein echtes Endspiel auf dem Programm. Der Sieges Spiels Lettland vs. Dänemark sollte das letzte Ticket für das Viertelfinale am Donnerstag buchen. Das Ende hatte der leichte Außenseiter für sich. Durch ein Tor von Dzerins bereits in der zehnten Minute setzte sich Lettland hauchdünn gegen den WM-Gastgeber durch.

Im zweiten Spiel feierte Schweden einen 3:1-Sieg gegen Russland. Zwar ging die „Sbornaja“ durch Kaprizov in der dritten Minute in Führung ehe die Skandinavier durch Zibanejad (30.) und Rakell (37.) im Mitteldrittel dem Spiel eine Wende gaben. Ekholm machte mit seinem Treffer in der vorletzten Minute des Spiels den sprichwörtlichen Deckel drauf.

Die Eishockey-WM 2018 in Dänemark wird am Donnerstag mit den Viertelfinal-Duellen fortgesetzt. Im Schlager stehen sich dort Kanada und Russland gegenüber.

Lettland vs. Dänemark 1:0 (1:0, 0:0, 0:0)
Tor: Dzerins (10.)

Strafminuten: 2 bzw. 16

Russland vs. Schweden 1:3 (1:0, 0:2, 0:1)
Tore: Kaprizov (3.) bzw. Zibanejad (30.), Rakell (37.), Ekholm (59.)

Strafminuten: 4 bzw. 14

15.05.2018