Vienna Capitals, CHL, Serge Aubin

© Sportreport

Die Vienna Capitals bekamen für die Gruppenphase der Champions Hockey League attraktive Gegner zugelost. Neben dem zweimaligen CHL-Champion Frölunda Indians aus Schweden warten auf die Bundeshauptstädter im Kampf um den Aufstieg die Aalborg Pirates (Dän.) sowie der Schweizer Meister ZSC Lions. Damit kommt es für die Caps auch zum Wiedersehen mit Ex-Caps-Meistermacher Serge Aubin und seinem Assistant Craig Streu.

Die Vienna Capitals dürfen sich in der Vorrunde der Champions Hockey League mit absoluten europäischen Spitzenteams messen. Denn die Glücksfee bescherte den Wienern, bei der Auslosung in der Royal Arena in Kopenhagen, mit dem Schweizer Meister ZSC Lions und ExCHL-Champion Frölunda Indians zwei ganz harte Brocken. Die Schweden gewannen bereits zwei Mal die Champions Hockey League (2015/2016, 2016/2017). Dazu stehen vier Meistertitel in der SHL auf der Visitenkarte der Skandinavier, die die SHL-Saison auf Rang drei beendeten.

Nicht weniger leicht wird das Duell mit den ZSC Lions. Der Schweizer Topklub krönte sich in der abgelaufenen Saison zum Meister in der National Liga A und durchbrach somit die Vormachtstellung des SC Bern. Dazu steht bei den Löwen, mit den früheren Caps-Coaches Serge Aubin und Craig Streu, ausgerechnet ein in Wien bestens bekanntes Trainerduo hinter der Bande. Als dritter Gegner im Kampf um den Aufstieg wartet mit den Aalborg Pirates ein Team, das zum ersten Mal in der Eishockey-Königklasse vertreten ist. Die Dänen holten sich, nach 18 Jahren Pause, den zweiten Meistertitel der Klubgeschichte.

Die Gruppenduelle werden jeweils ab Ende August in Hin- und Rückspielen ausgetragen. Die exakten Spieltermine werden in den nächsten Wochen festgelegt. Informationen zum TicketVorverkauf für die Heimspiele der Vienna Capitals folgen ebenfalls zeitnah.

Champions Hockey League, Gruppe A

ZSC Lions Vienna Capitals Frölunda Indians Aalborg Pirates

Die Gegner der Vienna Capitals in der Champions Hockey League

ZSC Lions

Die ZSC Lions wurden am 15. Oktober 1930 in Zürich gegründet und gehören zu den Topklubs in der Schweizer National Liga A (NLA). Die Löwen konnten neun Mal in ihrer Klubgeschichte den Meistertitel erringen. Zuletzt in der abgelaufenen Saison 2017/2018. Im Jahr 2009 triumphierte der ZSC in der Champions Hockey League. Die Schweizer tragen ihre Heimspiele im Hallenstadion in Zürich aus (Kapazität: 11.200). Mit Head-Coach Serge Aubin und seinem Assistant-Coach Craig Streu stehen ausgerechnet die beiden Caps-Erfolgstrainer der letzten beiden Saisonen beim ZSC hinter der Bande.

Frölunda Indians

Frölunda Indians gehört zur absoluten Eishockey Elite Europas. Die Schweden haben vier Meistertitel in der SHL auf ihrer Visitenkarte. Dazu gewannen sie bereits zwei Mal die Champions Hockey League. Frölunda, in der abgelaufenen Saison auf Rang drei, ist auch bekannt für eine exzellente Nachwuchsarbeit. Jahr für Jahr schaffen es Top-Talente aus dem Göteborger Stadtteil in den NHL-Draft. Die Heimspiele der Frölunda Indians steigen in der Frölundaborg-Arena (Kapazität: 6.044).

Aalborg Pirates

Die Aalborg Pirates feiern heuer ihre Premiere in der Champions Hockey League. Die Dänen kürten sich in der abgelaufenen Saison, zum zweiten Mal nach 37 Jahren (1981), zum Meister. Heimstätte der Pirates ist die Cool East Arena (Kapazität: 5.000).

Rahmenspielplan CHL-Gruppenphase

Spieltag 1: 30./31. August 2018
Spieltag 2: 01./02. September 2018
Spieltag 3: 06./07. September 2018
Spieltag 4: 08./09. September 2018
Spieltag 5: 09./10. Oktober 2018
Spieltag 6: 16./17. Oktober 2018

Medieninfo Vienna Capitals

16.05.2018