Volleyball

© Sportreport

Österreichs Volleyball-Nationalteam der Damen hat es am Mittwoch den Herren gleichgetan und in der CEV Silver European League ebenfalls einen klaren Auswärtssieg eingefahren. Die Auswahl von ÖVV-Headcoach Svetlana Ilic schlug Albanien in Tirana 3:0 (25:18, 25:17, 25:21), hält somit nach zwei Spielen beim Punktemaximum und führt die Gruppe B an. Am Samstag treffen Srna Markovic und Co. zum Abschluss der Hinrunde in Tiflis auf Georgien. Beginn ist 15 Uhr.

Ilic vertraute der gleichen Startformation wie beim 3:1-Auftaktsieg gegen Israel in Klagenfurt (Dana Schmit, Srna Markovic, Nikolina Maros, Nina Nesimovic, Katharina Holzer, Monika Chrtianska, Libera Sophie Wallner). Die ÖVV-Damen konnten Mitte des ersten Satzes davonziehen, führten u. a. dank einer starken Serviceleistung 21:15 und ließen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Der zweite Durchgang war schon früh vorentschieden (16:9) und auch im dritten ließen die Österreicherinnen keinen Zweifel aufkommen, gaben weiter den Ton an, auch wenn die Albanerinnen besser mithalten konnten. Nach 77 Minuten verwertete Rotweißrot seinen ersten Matchball. Beste österreichische Scorerinnen waren Maros (16 Punkte), Markovic, Holzer und Chrtianska (je 11). Statistik aus ÖVV-Sicht: Angriffspunkte 41:23, Blockpunkte 9:6, Asse 5:5, Eigenfehler 22:20.

Teamtrainerin Ilic zeigte sich sehr zufrieden: „Wir sind sehr glücklich über diesen Sieg. Taktisch haben wir sehr viel richtig gemacht und Albanien insbesondere am Service unter Druck setzen können. Im vergangenen Jahr haben wir in Tirana noch verloren. Heute haben wir gezeigt, dass wir uns weiterentwickelt haben. Das gesamte Team hat tolle Arbeit geleistet. Dieser Sieg bringt uns dem großen Ziel, der Teilnahme am Final Four, einen großen Schritt näher. Natürlich sind noch vier Spiele zu absolvieren. Mit zwei Siegen im Gepäck sind wir mental aber sicher wesentlich stärker.“

Medientermin am Montag in Amstetten
Nach dem CEV Silver European League-Spielen der beiden ÖVV-Teams am kommenden Wochenende steht am Mittwoch in der Johann-Pölz-Halle Amstetten das zweite „Heim-Doppel“ auf dem Programm. Die Damen empfangen Georgien, die Herren treffen auf Mazedonien. Schon am Montag gibt es von 11 bis 12 Uhr ein Showtraining mit der Niederösterreicherin Dana Schmit und den drei bei Askö Linz-Steg engagierten Teamspielerinnen Patricia Teufl, Nikolina Maros und Andrea Duvnjak. Das Quartett steht im Anschluss für Interviews zur Verfügung.

Modus CEV Silver European League Damen und Herren
Zwei Gruppen zu je vier Teams. Jeder gegen jeden in einer Hin- und Rückrunde (6 Gruppenspiele). Der Silver European League-Sieger wird in einem Final-Four ermittelt. Der Gastgeber ist fürs Final-Four gesetzt. Das heißt aus einer der beiden Gruppen qualifizieren sich nicht zwingend die Top-2. Der Sieger der Silver European League steigt in die Golden European League auf.

Gruppeneinteilung Herren
Pool A: Österreich, Lettland, Mazedonien, Kosovo
Gruppe B: Albanien, Weißrussland, Kroatien, Ungarn

Gruppeneinteilung Damen
Pool A: Estland, Kosovo, Schweden, Schweiz
Pool B: Österreich, Albanien, Georigien, Israel

Heimspiele 2018 CEV Volleyball Silver European League
19. Mai 2018

Damen: Österreich – Israel 3:1 (25:21, 25:12, 20:25, 25:15)
Herren: Österreich – Lettland 1:3 (21:25, 25:21, 17:25, 22:25)

30. Mai 2018
Damen: 17:45 Österreich – Georgien
Herren: 20:15 Österreich – Mazedonien

2. Juni 2018
Damen: 17:45 Österreich – Albanien
Herren: 20:15 Österreich – Kosovo

ÖVV-Teamkader Herren
BERGER Alexander (27.09.1988) SIR Safety Conad Perugia (ITA) – Angriff
BUCHEGGER Paul (04.03.1996) Bunge Ravenna (ITA) – Diagonal/Block
GRABMÜLLER Nicolai (18.04.1996) TSV Herrsching/GER – Block
JURKOVICS Mathäus (27.04.1998) SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – Block
KORAIMANN Lorenz (07.05.1993) Volley Tricolore Reggio Emilia/ITA – Diagonal/Angriff
KRIENER Fabian (31.12.1995) SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – Zuspiel
KROISS Philipp (02.03.1988) LMV Tricolorul Ploiesti/ROM – Libero
KRONTHALER Niklas (14.05.1994) Hypo Tirol Alpenvolleys/GER – Angriff
MENNER Anton (25.07.1994) Vk Ekonom Spu Nitra/SVK – Angriff
MICHEL David (27.10.1996) SK Posojilnica Aich/Dob – Diagonal/Angriff
RINGSEIS Florian (09.07.1992) VaLePa/FIN – Libero
SCHMIEDBAUER Fabian (22.04.1998) SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – Block
STEINER Manuel (06.06.1993) SK Posojilnica Aich/Dob – Libero
THALLER Max (13.12.1993) CSM Bucuresti/ROM – Zuspiel
TRÖTHANN Thomas (04.05.1992) SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – Angriff
TUSCH Alexander (19.11.1992) Saaremaa Volleyball/EST – Zuspiel
WOHLFAHRTSTÄTTER Peter (10.03.1989) Tourcoing VB Lille Metropole/FRA – Block
ZASS Thomas (27.11.1989) AS Cannes/FRA – Diagonal

ÖVV-Teamkader Damen
BAJDE Anna Maria (08.12.1994) Hermes Volley Oostende/BEL – Zuspiel
CHRTIANSKA Monika (18.11.1996) VBC Galina/LIE/SUI – Angriff
DEISL Victoria (13.11.1999) PSVBG Salzburg – Zuspiel
DUMPHART Eva (14.07.1991) UVC Holding Graz – Block
DUVNJAK Andrea (21.05.2001) ASKÖ Linz-Steg – Block
EPURE Maria Alexandra (15.07.2000) SG Kelag Wildcats Klagenfurt – Libero
HOLZER Katharina (29.06.1998) VfB Suhl/GER – Angriff
MARKOVIC Srna (06.06.1996) Battistelli S.G. Marignano/ITA – Angriff
MAROS Nikolina (08.05.1997) ASKÖ Linz-Steg – Diagonal
MÜLLER Sabrina (01.03.1993) Avarca de Menorca/ESP – Block
NESIMOVIC Nina (08.11.1996) UVC Holding Graz – Block
OIWOH Noemi Laureen (28.05.2001) SG Kelag Wildcats Klagenfurt – Block
PEISCHL Linda (05.06.1996) UVC Holding Graz – Block
SCHMIT Dana (20.07.1997) NAWARO Straubing/GER – Zuspiel
TEUFL Patricia (15.10.1991) ASKÖ Linz-Steg – Angriff
WALLNER Sophie (17.01.1989) SG Kelag Wildcats Klagenfurt – Libero

Presseinfo ÖVV

23.05.2018