#F1Monaco, #MonacoGP, Daniel Ricciardo, Monaco

© Sportreport

Am Sonntag stand der traditionelle Formel-1-Grand Prix von Monaco auf dem Programm. Der Mann von der Pole Position Daniel Ricciardo feierte dabei einen Start-Ziel-Sieg.

Der 250. Grand Prix von Red Bull Racing endete mit einem Erfolg für die „Renndosen“ auf allen Linien. Daniel Ricciardo feierte einen souveränen Start-Ziel-Sieg. Dabei hatte der Australier etwa ab Halbzeit Probleme mit seinem Boliden und konnte nicht mehr die volle Leistung seines Boliden abrufen. Trotzdem war der Red Bull-Pilot in keiner Phase des Rennens ernsthaft gefährdet und konnte Sebastian Vettel (GER/Ferrari) und Lewis Hamilton (GBR/Mercedes) auf die Ränge verweisen.

Auch der zweite Pilot von Red Bull Racing sorgte für positive Schlagzeilen. Max Verstappen kämpfte sich vom 20. und letzten Startplatz nach vorne und fuhr am Ende auf Platz 9 in die WM-Punkte. Ein beachtlicher Aspekt, wenn man bedenkt, dass auf der Strecke in Monaco überholen praktisch unmöglich ist.

Das Resultat im Detail entnehmen Sie der Infobox.

Grand Prix von Monaco in Monte Carlo
Endstand nach 78 Runden (260,286 km):
1. Daniel Ricciardo AUS Red Bull 1:42:54,807
2. Sebastian Vettel GER Ferrari + 7,336
3. Lewis Hamilton GBR Mercedes 17,013
4. Kimi Räikkönen FIN Ferrari 18,127
5. Valtteri Bottas FIN Mercedes 18,822
6. Esteban Ocon FRA Force India 23,667
7. Pierre Gasly FRA Toro Rosso 24,331
8. Nico Hülkenberg GER Renault 24,839
9. Max Verstappen NED Red Bull 25,317
10. Carlos Sainz ESP Renault 1:09,013
11. Marcus Ericsson SWE Sauber 1:09,864
12. Sergio Perez MEX Force India 1:10,461
13. Kevin Magnussen DEN Haas 1:14,823
14. Stoffel Vandoorne BEL McLaren 1 Runde
15. Romain Grosjean FRA Haas 1 Runde
16. Sergej Sirotkin RUS Williams 1 Runde
17. Lance Stroll CAN Williams 2 Runden
18. Brendon Hartley NZL Toro Rosso 8 Runden
19. Charles Leclerc MON Sauber 8 Runden

Ausgeschieden: Fernando Alonso (ESP/McLaren)

Schnellste Runde und gleichzeitig neuer Rundenrekord: Max Verstappen 1:14,260 (60.)

27.05.2018