LASK

© Sportreport

In der letzten Runde der tipico Bundesliga Saison 2017/18 schlägt der SV Mattersburg den LASK mit 2:1. Die Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria HD.

SV Mattersburg – LASK, 2:1 (1:0)
Schiedsrichter: Harald Lechner

Oliver Glasner (Trainer LASK):

…nach dem Spiel: „Der vierte Platz ist absolut verdient, wir vertreten Österreich zurecht in der Europa League. Man hat auch gesehen was passiert, wenn wir nachlassen und ein paar Spieler glauben mit 90, 95 Prozent spielen zu können, dass wir dann große Probleme kriegen. Vielleicht gut, dass diese Phase jetzt zu Ende gekommen ist und nicht zu Beginn der neuen. Da werden wir jetzt die richtigen Schlüsse daraus ziehen. Wir haben nie ein Druck gehabt, dass wir den internationalen Startplatz erreichen, eigentlich hätten wir befreit aufspielen können. Bei dem einen oder anderen Spieler ist Selbstüberschätzung dabei, wir sind natürlich nach sieben Siegen am Stück gelobt und geherzt worden, unsere Fans verzeihen uns jede Niederlage. Wir verlieren viermal am Stück und die Fans feiern uns immer noch. Da ist vielleicht bei dem einen oder anderen der Blick auf die Realität ein bisschen verloren gegangen, den werden wir nach dem Urlaub wieder schärfen. Dann bin ich sicher, dass wir wieder so auftreten werden wie über weite Strecken der Saison.“

Stefan Maierhofer (SV Mattersburg):

…nach dem Spiel: „Der Verein hat mir mitgeteilt, dass verjüngt wird. Ich möchte weiter aktiv Fußball spielen. Die letzten eineinhalb Jahre riesengroßes Kompliment an den Verein, Danke auch an den Verein. Es war eine wirklich schöne Zeit. Ich freue mich auf das Neue. Schade, ich hätte heute gerne gespielt. Schauen wir was kommt, die Gespräche werden jetzt erst geführt. Ich habe bis letzte Woche noch gedacht, dass ich hier bleiben werde. Ende Juni habe ich die Abschlussprüfung für die A-Lizenz, das ist für mich jetzt ganz wichtig.“

Harald Lechner (Schiedsrichter der Saison):

…nach dem Spiel: „Es ist ein schönes Zeichen von den Trainern, Managern und Sportdirektoren gewählt zu werden. Ich bin um nichts besser als die anderen Kollegen und ich mache die gleichen Fehler wie andere. Ich glaube, es geht um den Umgang mit den Spielern und Trainern und die Fähigkeit zu seinen Fehlern zu stehen. So wird man als Mensch und Sportler unter Sportlern betrachtet. Das Cupfinale war diese Saison ein schönes Erlebnis, keine Fehler gemacht und nicht spielentscheidend eingegriffen.“

Anton Pfeffer (Sky Experte):

…nach dem Spiel: „Wenn Oliver Glasner Selbstüberschätzung ortet, ist es Zeit, dass er dagegen wirkt.“

Walter Kogler (Sky Experte):

…nach dem Spiel: „Man kann Stefan Maierhofer nie ganz abschreiben, dass er vielleicht doch noch einmal in der Bundesliga auftaucht.“

Medieninfo Sky Österreich:

28.05.2018